forum.sturmovik.de

DCS Series => DCS Hilfestellungen => Thema gestartet von: leon am 30.August.2014, 15:10

Titel: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: leon am 30.August.2014, 15:10
Im Handbuch zur P51 heißt es: "...Anlaßeinspritzpumpenschalter...Eine Sekunde ist üblicherweise ausreichend für ein warmes Triebwerk.Anlasskraftstoff sollte nur eingespritzt werden, wenn das Triebwerk durchdreht."

Steht auf Seite 79 der deutschen PDF-Version vom Benutzerhandbuch.

Soweit ich den Zweck dieses Schalters erfasst habe, benutzt man ihn um vor dem Zünden Treibstoff bereit zu stellen. Genauso habe ich ihn auch immer erfolgreich benutzt. Einige Sekunden betätigen, anschließend Starter drücken, den roten Gnubbel auf run stellen,Peng Motor läuft.
Was soll nun der Satz mit dem Durchdrehenden Triebwerk???
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: FG28_Kodiak am 30.August.2014, 16:32
Die Kolben etc. des Motors bewegen sich. Kann man auch per Hand erreichen in dem man den Propeller dreht, allerdings musste man das nur bei den älteren P-51 Modellen machen. Im Orginal-Handbuch zur D finde ich aber keinen Hinweis darauf, nur das wenn der Motor nicht genügend Treibstoff bekommen hat und deswegen nicht anspringt, man bei drehendem Motor noch einmal eine Sekunde lang einspritzen soll.

Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: leon am 30.August.2014, 17:44
Ich hab nur das DCS-Handbuch, und auf dieses beziehe ich mich. Dort steht dieser ominöse Satz drinnen.
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: leon am 30.August.2014, 17:48
Im englishen DCS-Pdf-File heißt es: "...The engine should be primed only when it is turning over."
Dort ist es unten auf Seite 73.
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: FG28_Kodiak am 30.August.2014, 19:13
Ich geh von einem Fehler (oder Verwechslung) dort aus, hier das
Pilot Training Manual P 51 Mustang AAF Manual 51 127 5
http://www.mediafire.com/view/xlb8owd84peg8w5/Pilot_Training_Manual_P_51_Mustang_AAF_Manual_51_127_5.pdf (http://www.mediafire.com/view/xlb8owd84peg8w5/Pilot_Training_Manual_P_51_Mustang_AAF_Manual_51_127_5.pdf)
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: Willi am 16.Oktober.2015, 10:19
Hallo 109 Piloten,
in DCS 1.5 ist im Spezial Menü Me 109 Höhenruder und Querruder Trimmung möglich.......
Ich verstehe das als Grundeinstellung der jeweiligen Trimmachse!
Kann aber leider keine Veränderungen feststellen.
Hat da schon jemand Erfahrungen?
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: robtek am 16.Oktober.2015, 15:34
Vermutlich ist damit das virtuelle verbiegen der Trimmflächen an dem Quer- / Seitenruder gemeint, Grundeinstellung, keine in-flight Änderung.
Das einzige was sich ändert ist die Reisefluggeschwindigkeit bei der man nicht das Seiten- / Querruder betätigen muß.
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: Willi am 18.Oktober.2015, 18:23
Ja, davon gehe ich auch aus.
Stelle aber in der Praxis keine Veränderung fest.
Egal in welche Richtung oder Höhe des Wertes den ich verstelle.
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: Airway am 18.Oktober.2015, 19:45
Ist die Voreinstellung. Bei Querruder merke ich es deutlich. Höhenruder nicht. Noch Beta?
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: MAD am 19.Oktober.2015, 09:35
Das liegt an der tollen übersetzung, im Englischen steht Aileron Trim und Rudder Trim nichts von elevator trim was eigentlich am wichtigsten währe.
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: Willi am 19.Oktober.2015, 09:48
Verstanden, so macht das Sinn.
Bei der 109 konnte man ja nur die Höhenrudertrimmung im Flug verstellen, Quer und Seitenrudertrimmung Grundeinstellung durch den Mechaniker.
Hat man bei DCS wohl so übernommen.
Allerdings sollte man die Grundeinstellung für die Höhenrudertrimmung überarbeiten. Steht beim Geradeausflug immer auf dem vordersten Wert (2)!
Titel: Re: DCS: Fragen zur Flugzeugtechnik
Beitrag von: MAD am 19.Oktober.2015, 11:12
Da wird sich leider nichts tun bei der Höhenrudertrimmung, gab's schon mehrere Thread's im DCS Forum.
Laut Entwickler ist alles richtig so, in der normal Fluglage und ladedruck für reisegeschwindigtkeit steht die trimmung meistens immer noch auf - 1,5 bis 2.
Im Luftkampf ist das Nase hochnehmen trotz Trimmung für mich extrem nervig.
Die Daten stammen aus dem russischen archiv von einer erbeuteten G-Serie.
Das ganze liegt am schwerpunkt der Maschine die extrem schwanzlastig ist, irgendwie kann ich mir fast nicht vorstellen wie man so tag für tag immer mit negative druck am Steuerknüppel fliegen konnte.