Autor Thema: Frage Motorleistung  (Gelesen 3390 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mogli

  • Gast
Frage Motorleistung
« am: 18.April.2011, 11:38 »
Ich verzweifle langsam ein wenig an meinen ärmlichen versuchen Full Real zu fliegen.

Hier mein Problem: Wenn ich mit der BF109 über eine gewisse Höhe steige, fängt der Motor an zu stottern, meisten so ab 2500-3000 M.  Irgendwo habe ich mal gelesen, das man dann das Gemisch umstellen soll...bringt aber auch nix. Was kann ich tun ??

M.

Offline FG28_Kodiak

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.893
Re: Frage Motorleistung
« Antwort #1 am: 18.April.2011, 11:50 »
Auf den Patch warten, das Problem haben mehrere Flugzeuge.

Mogli

  • Gast
Re: Frage Motorleistung
« Antwort #2 am: 18.April.2011, 11:53 »
Auf den Patch nach dem Patch ??? Das Mopped von Freitag hab ich schon aufgespielt...

Offline FG28_Kodiak

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.893
Re: Frage Motorleistung
« Antwort #3 am: 18.April.2011, 11:58 »
Der heutige Patch soll mehr Verbesserungen enthalten als der Beta-Patch vom Freitag bei dem es hauptsächlich um die Performance ging. Schau mer also mal.   ::)

Offline JG53Frankyboy

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 390
Re: Frage Motorleistung
« Antwort #4 am: 18.April.2011, 12:56 »
zur Vorsicht würde ich auch eher sagen auf "einen Patch" warten....

Es werden wohl noch so einige kommen bis die meisten Dinge so funktionieren wie sie wohl gedacht sind.

Varrattu

  • Gast
Re: Frage Motorleistung
« Antwort #5 am: 26.April.2011, 00:11 »
Ich verzweifle langsam ein wenig an meinen ärmlichen versuchen Full Real zu fliegen.


Der Schalter für den Propeller-Einstellwinkel der BF109 ist falsch animiert ... ...
(betrifft alle Maschinen mit gleicher Schaltertechnik)

Bei dem fraglichen Bauteil dürfte es sich um den sogenannten Luftschrauben-Handverstellschalter Fl 18502 handeln. Hervorzuheben ist, dass der Hebel nach Betätigung automatisch in die Neutralstellung/Mittelstellung zurückkehren soll. Im CloD 1.00.14214 passiert genau das nicht.

Ich kann mir vorstellen, dass sich der Propellerwinkel feiner einstellen lässt, wenn diese Funktion "repariert" wird. Das ist unbedingte Voraussetzung, damit der Motor ruhig bzw. erschütterungsfrei läuft.

Quelle: http://www.cockpitinstrumente.de/Flugzeuge/J%E4ger/Me109E/Instrumentenbeschreibung/Bilder.htm

Happy hunting

Varrattu
« Letzte Änderung: 26.April.2011, 00:23 von Varrattu »

Offline usrusr

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 824
Re: Frage Motorleistung
« Antwort #6 am: 26.April.2011, 21:39 »
@Varattu: hast du mal die "Propellerwinkeluhr" rechts vom Drehzahlmesser beobachtet? Den Winkel kann man durchaus sehr genau einstellen.

Eine korrekte Darstellung des Hebels würde dann vermutlich eher so aussehen wie elektrische Trimmwippen?

Varrattu

  • Gast
Re: Frage Motorleistung
« Antwort #7 am: 04.Mai.2011, 15:19 »
@Varattu: hast du mal die "Propellerwinkeluhr" rechts vom Drehzahlmesser beobachtet? Den Winkel kann man durchaus sehr genau einstellen.

Eine korrekte Darstellung des Hebels würde dann vermutlich eher so aussehen wie elektrische Trimmwippen?


Ja, der Vergleich trifft zu. Der echte Luftschrauben-Hebel bietet vier Zustände:

Größer -- Drehzahl (Ruhestellung) -- Kleiner -- Segelstellung.

In Neutralstellung befindet sich  der Hebel auf Höhe der Gravur --Drehzahl--. Der Hebel kippt aus der Stellung --Größer-- bzw. --Kleiner-- zurück in die Neutralstellung, sobald die entsprechende Funktion nicht mehr betätigt wird. In der Segelstellung rastet der Hebel allerdings ein. Hier ein Foto vom Original:
http://www.cockpitinstrumente.de/instrumente/katalog/schalter/gross/Fl18502-2.gif

Vielleicht doch noch ein paar Gedanken zur Bedienung des Verstellmotors für die Luftschraube der  BF109E-3 in ClOD v14305beta ... ...

Der Anzeigebereich des Stellungsanzeigers für die Luftschraube bewegt sich von 12:00 Uhr bis 02:40 Uhr um 560 Minuten rückwärts. In CloD v14305beta kann ich den Winkel der Luftschraube bestenfalls in 1% -Schritten, also um 5,6 Minuten verstellen. Ungeachtet der "krummen" Berechnung in CloD müsste allein der Aufteilung des Stellungsanzeigers folgend der Winkel bis auf eine Minute genau verstellbar sein.

Welcher Einstellwinkel versteckt sich hinter so einer Minute im Stellungsanzeiger für die Luftschraube?

Das britische Sientific Research Ministry of Supply stellt dazu 1940 im Report No. 2361, "ME109 Handling and Manoeuvrability Tests", fest:
10 Minuten im Stellungsanzeiger entsprechen einem Grad (1°) des Einstellwinkels der Luftschraube. Weiterhin wird berichtet, dass der Einstellwinkel zwischen 22,5° und 90° verstellbar war . Fazit: der Anzeigebereich des Stellungsanzeigers müsste sich demnach zwischen 12:00 Uhr (22,5°) und 00:35 (90°-Segelstellung), also 675 Minuten (67,5°) bewegen.

Gruß Varrattu
« Letzte Änderung: 05.Mai.2011, 10:17 von Varrattu »