Autor Thema: Der Nachrichtenthread  (Gelesen 286089 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tomcat

  • Hallenfeger
  • **
  • Beiträge: 43
Der Nachrichtenthread
« am: 04.November.2010, 10:41 »
Um an den alten Traditionen des alten Forums festzuhalten......mach ich mal den Anfang, mit einer mehr oder weniger schlechten Nachricht, aber wohl eher Glück im Unglück gehabt:

(seb/dpa) - Ein Airbus 380 mit 459 Personen an Bord ist über Indonesien offenbar nur knapp einer Katastrophe entgangen. Der Riesen-Flieger der australischen Fluglinie Qantas hatte auf dem Weg nach Sydney einen schweren Triebwerkschaden und musste notlanden.

Klick mich

Offline SkyDog

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 882
    • http://www.sturmovik.de
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #1 am: 04.November.2010, 11:23 »
Ich empfehle für solche Sachen eher den "Aviation Herald". Dort ist etwas mehr Fakt, mehr Fachwissen und weniger Käseblatt vertreten. Leider ist die Seite meist überlastet, wenn irgendetwas in den Medien auftaucht.

Zitat
Flugzeugexplosion über Indonesien


Aha! Ohne Kommentar

Zitat
nur knapp einer Katastrophe entgangen


Nunja - dann entgehen täglich mehrere Flieger einer Katastrophe. Ein Triebwerksausfall ist nicht ungewöhnlich (vergleiche andere Vorfälle: hier) und meist auch nicht gefährlich.

Zitat
Der Pilot kehrte umgehend nach Singapur zurück und machte dort eine Notlandung.


Umgehend, nachdem man erstmal zwei Stunden lang Sprit abgelassen hat. Danach gab es in aller Ruhe ne Sicherheitslandung.
"Ich hätte gerne zwei Martini." "Dry?" "Nein, zwei."
________________________________________
System: i2700K @ 3,5Ghz, 16 Gig RAM, NVidia GTX460, Asus Xonar D1, Windows 10 Pro 64 Bit, 22Zoll 1920x1200

Offline Sturmgeist

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 718
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #2 am: 04.November.2010, 11:36 »
bei dir hört sich das ja total langweilig an ;)
Du wurdest gevulcht? Bedauerlich...

Offline Tomcat

  • Hallenfeger
  • **
  • Beiträge: 43
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #3 am: 04.November.2010, 11:56 »
So wie das Triebwerk auf dem Bild aussah, war das kein "normaler" Ausfall, sondern, wie schon im Bericht erwähnt, eine Explosion.

Offline SkyDog

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 882
    • http://www.sturmovik.de
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #4 am: 04.November.2010, 12:10 »
Zitat
bei dir hört sich das ja total langweilig an ;)


Glaube auch nicht das die Piloten da besonders aufgeregt waren.

Ich würde einfach sagen, es hat sich eine Turbinen-Schaufel verabschiedet. Durch Vogelschlag oder sonstwas. Dann sieht ein Triebwerk nunmal so aus.

[video=youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5-8_Gnbp2JA[/video]
[video=youtube]http://www.youtube.com/watch?v=mY6KnPfR5xc[/video]

sicherlich wird hier das Blatt "abgesprengt" - aber das ist nur eine kleine Ladung, die keinen weiteren Schaden verursacht.
« Letzte Änderung: 01.Januar.1970, 01:00 von SkyDog »
"Ich hätte gerne zwei Martini." "Dry?" "Nein, zwei."
________________________________________
System: i2700K @ 3,5Ghz, 16 Gig RAM, NVidia GTX460, Asus Xonar D1, Windows 10 Pro 64 Bit, 22Zoll 1920x1200

Offline Tomcat

  • Hallenfeger
  • **
  • Beiträge: 43
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #5 am: 04.November.2010, 12:57 »
Klar, dass das ein fast routinemäßiger Notfall war, der auch im Simulator immer wieder trainiert wird.....! Auch ist mir klar, dass ein Flugzeug so gebaut ist, dass es auch mit einem Triebwerk weiterfliegt. Eine Selbstverständlichkeit sollte und wird es auch nicht sein. Bei einer solchen Explosion kann alles Mögliche passieren. Zum Beispiel hätte die Flügelwurzel ernsthaft beschädigt werden können und ist es zum Teil wohl auch. Das diese bei plötzlichen Turbolenzen (Luftlöchern, etc.) der Belastung nicht mehr standhält und abmontiert ist zum Beispiel eine große Gefahrenquelle.

Was mich bei dem Vorfall aber am meisten interessiert, ist das es eine A380 war. Der modernste Vogel der sich zur Zeit in der Luft befindet. Aber da sieht man mal wieder, dass neu und modern nicht gleich sicher bedeutet.

PS: Die Presse übertreibt in der Regel sowieso........;)

Offline SkyDog

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 882
    • http://www.sturmovik.de
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #6 am: 04.November.2010, 13:28 »
Zitat
Eine Selbstverständlichkeit sollte und wird es auch nicht sein.


Doch - mir ist kein Flugzeug bekannt, dass nicht mit einem Triebwerk weiterfliegen könnte (evtl. die CRI CRI klick mich!). Sicher mehr oder weniger gut - und bei einigen heisst es: "Das zweite Triebwerk bringt dich noch bis zur Absturtzstelle" :wink1:

Aber nen Triebwerksausfall bei Verkehrsmaschinen ist sich nichts ungewöhnliches, und ich glaube nicht, dass davei seit der Geschichte von Sioux-City (Link) bei dieser Art Triebwerksstörung noch Strukturschäden entstehen können - jedenfalls keine, die zu einem Absturtz führen könnten. Und bei so einem modernen Flugzeug schon gar nicht.

Nur mal so am Rande was es an Triebwerksproblemen die letzten Tage gab:

Emirates B773 at Dusseldorf and near Istanbul on Nov 2nd 2010, engine cowling separated
Air China Cargo B744 on Oct 31st 2010, engine shut down in flight
Meridiana MD82 at Naples on Oct 31st 2010, engine trouble
Transavia B737 near Faro on Oct 28th 2010, engine shut down in flight
Venezolana B732 at Maracaibo on Oct 27th 2010, engine fire indication
Air Berlin A321 near Bordeaux on Oct 25th 2010, engine shut down in flight
Aerogal B732 at Quito on Oct 22nd 2010, engine trouble
Magnicharters B733 at Cancun on Oct 21st 2010, engine shut down in flight
National Jet Systems RJ70 near Christmas Island on Oct 19th 2009, engine shut down in flight
US Airways A319 near Seattle on Oct 15th 2010, engine shut down in flight
North Cariboo DH8A near Peace River on Oct 19th 2010, engine shut down in flight
Kalitta B742 at Bogota on Aug 26th 2008, engine failure
Thomas Cook B752 near London on Jun 12th 2010, engine fuel leak

um nur mal ein paar zu nennen ..... Natürlich ist es um so interessanter, wenn es einen A380 erwischt. Aber das passiert noch zwei mal - dann ist es auch keine Meldung mehr wert.
"Ich hätte gerne zwei Martini." "Dry?" "Nein, zwei."
________________________________________
System: i2700K @ 3,5Ghz, 16 Gig RAM, NVidia GTX460, Asus Xonar D1, Windows 10 Pro 64 Bit, 22Zoll 1920x1200

Offline FG28_Kodiak

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.893
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #7 am: 04.November.2010, 13:30 »
Das Problem ist das eins der Triebwerksteile offenbar den Flügel durchschlagen hat und das dürfte dann doch ein größeres Problem sein, denn normalerweise sollten Triebwerksteile tunlichst im Triebwerksgehäuse bleiben.

Offline SkyDog

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 882
    • http://www.sturmovik.de
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #8 am: 04.November.2010, 13:58 »
Gut - da hast du wohl recht. Hatte ich noch gar nicht gesehen. Das sollte natürlich nicht passieren - zumal es ja wohl gleich die slats mit "gelocht" hat. Und ne Turbinen-Scheibe sollte auch nicht auf die Erde fallen - Trotzdem würde ich das Wort "Katastrophe" hier nicht benutzen wollen.
« Letzte Änderung: 01.Januar.1970, 01:00 von SkyDog »
"Ich hätte gerne zwei Martini." "Dry?" "Nein, zwei."
________________________________________
System: i2700K @ 3,5Ghz, 16 Gig RAM, NVidia GTX460, Asus Xonar D1, Windows 10 Pro 64 Bit, 22Zoll 1920x1200

Offline Tomcat

  • Hallenfeger
  • **
  • Beiträge: 43
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #9 am: 04.November.2010, 14:12 »
Mir ist es auch schon passiert, dass ein Triebwerk im Flug den Geist aufgegeben hat und wir in eine Erstatzmaschine umsteigen mussten.

Aber was ich meinte ist, dass das Triebwerk nicht immer bei bessten Wetterbedingungen ausfällt und eben einfach nur ausfällt sondern hochgeht. Es spielen ein ganze Menge Faktoren mit, wenn es darum geht, ob das Flugzeug jetzt sicher landet oder nicht. In den meisten Fällen ist es auf die Erfahrung der Besatzung und deren Ausbildung zu verdanken, dass sie alle heile runterkommmen. Siehe die Hudson-Notwasserung.
Aber wäre "unser" Airbus jetzt durch eine Schlechtwetterzone geflogen oder hätte die Explosion oder der Brand des Triebwerks schwereren Schaden verursacht, wäre dieser Zwischenfall vielleicht ganz anders ausgegangen. Selbst wenn Triebwerksausfälle zum Flugalltag gehören, gelten sie immer noch als Notfall, eben weil man weis, dass nicht alle "routinemäßig" ablaufen. Also sollte man mit der Äußerung

Nunja - dann entgehen täglich mehrere Flieger einer Katastrophe. Ein Triebwerksausfall ist nicht ungewöhnlich (vergleiche andere Vorfälle: hier) und meist auch nicht gefährlich.

vorsichtiger umgehen. Es entgehen täglich hunderte Autofahrer einer Katastophe, wenn ihr Reifen platzt, sie aber noch am Standsteifen halten können. Als "nicht gefährlich" würde ich das nicht bezeichnen.
Es ist aber auch Ansichtssachen. Ich mache gerade meine PPL-Ausbildung auf dem Hubschrauber und da ist ein Triebwerksausfall ein bisschen ernster zu nehmen als bei einem Flugzeug.......man hat ja nur eins (in den meisten Fällen) ;) und im Prinzip könne wir diese Diskussion jetzt noch ewig weiterführen....Hauptsache ist, der nächste Zwischenfall verläuft genauso glimpflich.
« Letzte Änderung: 01.Januar.1970, 01:00 von Tomcat »

Kreuz+

  • Gast
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #10 am: 04.November.2010, 15:52 »
Zitat von: "SkyDog"


 nachdem man erstmal zwei Stunden lang Sprit abgelassen hat.




Jo, das hab ich auch gelesen und man hört ja hin und wieder davon.
Gibt es da Korridore dafür, in der Nähe der Flughäfen?
Der Boden, sollte es Nutzfeldfläche sein ist doch auf Jahre Fratze bei so einer Dusche oder Mengen ?

Offline BZB_FlyingDoc

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 230
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #11 am: 04.November.2010, 16:13 »
Das Zeug verpufft sozusagen in der Luft bevor es unten ankommt.
Es sein denn die Maschine fliegt schon zu tief.
Aber normalerweise reicht die Höhe.
« Letzte Änderung: 01.Januar.1970, 01:00 von BZB_FlyingDoc »
Intel  QuadCore Q6600 @2,4GHz
ATI 4870X2 2GB
8 GB RAM DDR2/800
Win7 64Bit

Das ganze wassergekühlt und schön leise :D

Offline SkyDog

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 882
    • http://www.sturmovik.de
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #12 am: 04.November.2010, 16:17 »
Das meiste verdunstet bis es unten ist. Gut beschrieben hier: de.wikipedia.org
"Ich hätte gerne zwei Martini." "Dry?" "Nein, zwei."
________________________________________
System: i2700K @ 3,5Ghz, 16 Gig RAM, NVidia GTX460, Asus Xonar D1, Windows 10 Pro 64 Bit, 22Zoll 1920x1200

Offline Honk

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 64
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #13 am: 06.November.2010, 14:23 »
Zitat von: "Tomcat"


Was mich bei dem Vorfall aber am meisten interessiert, ist das es eine A380 war. Der modernste Vogel der sich zur Zeit in der Luft befindet. Aber da sieht man mal wieder, dass neu und modern nicht gleich sicher bedeutet.


Das hat doch mit der A380 so gut wie nichts zu tun. Dein Satz würde m. E. wie folgt mehr Sinn ergeben:

"Was mich bei dem Vorfall aber am meisten interessiert, ist das es ein neues TRENT-Triebwerk war. Eines der modernsten Aggregate, die sich zur Zeit in der Luft befinden. Aber da sieht man mal wieder, dass neu und modern nicht gleich sicher bedeutet."


Zitat von: "Kreuz+"
Zitat von: "SkyDog"


 nachdem man erstmal zwei Stunden lang Sprit abgelassen hat.



Jo, das hab ich auch gelesen und man hört ja hin und wieder davon.
Gibt es da Korridore dafür, in der Nähe der Flughäfen?
Der Boden, sollte es Nutzfeldfläche sein ist doch auf Jahre Fratze bei so einer Dusche oder Mengen ?



Jo, ist ja auch nicht unüblich. Im Anflug auf HH kippen die das Zeug überm Wattenmeer raus, meine ich.
Wird die Reserve fürs Kreisen eigentlich immer abgelassen oder nicht?
« Letzte Änderung: 01.Januar.1970, 01:00 von Honk »

Offline SkyDog

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 882
    • http://www.sturmovik.de
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #14 am: 06.November.2010, 14:33 »
Zitat von: "Honk"

Wird die Reserve fürs Kreisen eigentlich immer abgelassen oder nicht?



Nein. Warum auch - ist doch viel zu teuer das Zeug - es wird nur Sprit abgelassen wenn das maximale Ladegewicht noch nicht erreicht ist aber schon gelandet werden muss (also nur im Notfall).
"Ich hätte gerne zwei Martini." "Dry?" "Nein, zwei."
________________________________________
System: i2700K @ 3,5Ghz, 16 Gig RAM, NVidia GTX460, Asus Xonar D1, Windows 10 Pro 64 Bit, 22Zoll 1920x1200

Offline Honk

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 64
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #15 am: 06.November.2010, 14:51 »
Na ja, mit günstigen Winden und ohne Warteschleife könnte der Flieger ja immer noch zu schwer sein. Ich dachte, dass das wesentlich öfter vorkommt als es anscheinend der Fall ist.

Offline SkyDog

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 882
    • http://www.sturmovik.de
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #16 am: 06.November.2010, 15:25 »
Ne - kommt selten vor. Schon alleine deswegen, weil die meisten Flugzeugmuster gar keinen Sprit ablassen können.
"Ich hätte gerne zwei Martini." "Dry?" "Nein, zwei."
________________________________________
System: i2700K @ 3,5Ghz, 16 Gig RAM, NVidia GTX460, Asus Xonar D1, Windows 10 Pro 64 Bit, 22Zoll 1920x1200

Offline Honk

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 64
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #17 am: 06.November.2010, 15:44 »
Danke. War mir so gar nicht bewusst.

Offline Schmied

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 53
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #18 am: 06.November.2010, 17:58 »
Vor vielen Jahren ist bei Königswusterhausen eine IL-62 abgestürzt, weil sie angeblich beim Kreisen während des Spritablassens in ihre eigene Kerosinwolke geflogen ist.
« Letzte Änderung: 01.Januar.1970, 01:00 von Schmied »

Offline SkyDog

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 882
    • http://www.sturmovik.de
RE: Der Nachrichtenthread
« Antwort #19 am: 06.November.2010, 18:32 »
Das war 1972 - die ist beim Sprit ablassen abgestürzt. Richtig. Allerdings lag es nicht am Sprit.

Eine Heißluft-Leitung hatte ein Leck und hat die Isolation von Kabeln angekokelt, was ursächlich für Probleme mit dem Höhenruder gewesen sein dürfte. Daraufhin wollte man umkehren und hat begonnen Sprit abzulassen. Es entwickelte sich jedoch ein Feuer in der Hecksektion, welches die Probleme in der Steuerung verschlimmerte und zu einem unkontrollierten Flugzustand führte. Dieser wiederum führte zu Überlastung der Struktur und auseinanderbrechen in der Lut.

Gibts auch nen haufen Internetseiten zu: einfach mal nach der Kennung der Maschine googlen. Kennung: "DM-SEA"
"Ich hätte gerne zwei Martini." "Dry?" "Nein, zwei."
________________________________________
System: i2700K @ 3,5Ghz, 16 Gig RAM, NVidia GTX460, Asus Xonar D1, Windows 10 Pro 64 Bit, 22Zoll 1920x1200