Autor Thema: Re: Binare Optionen  (Gelesen 1375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bleihagel

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 542
Re: Binare Optionen
« am: 17.Juni.2016, 18:24 »
Bot?!

Aber interssantes Thema... hab mal bissl Spielgeld investiert. 120 von 200 verloren.
Aber was solls, macht Spass. Mir jedenfalls. Aber nicht bei diesem Anbieter.

Offline Artist

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.037
  • Team Fusion
Re: Binare Optionen
« Antwort #1 am: 17.Juni.2016, 18:41 »

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.297
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Binare Optionen
« Antwort #2 am: 18.Juni.2016, 15:16 »
Aber ist das nicht eher...hmmm....Betrug/Abzocke!? Was zu der schon gestellten Frage führt.....

"Warum braucht der Broker OptionBit Kunden, wenn Gewinne mit binären Optionen auch durch die Nutzung einer Software einfach möglich sind."
« Letzte Änderung: 18.Juni.2016, 15:19 von LoHan »

Offline Bleihagel

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 542
Re: Binare Optionen
« Antwort #3 am: 20.Juni.2016, 09:58 »
Also, ja Lohan, das dachte ich auch. Ausschliessen kann ich es nicht zu 100%, weil ich
noch keine Auszahlungen machen liess. Ich bin bei BDSwiss seit ein paar Wochen.

Habe die vorher explizit ein paar Tage auf Betrugsversuchen, Abzocke, Erfahrungsberichte
und Seriösität abgegoogelt. Erstaulicherweise keinerlei nennenswerte negativen Berichte.
Im Gegenteil.

Natürlich gibt es diese negativen Erfahrungsberichte von Leuten, bei denen eh immer die
Anderen schuld sind. Aber seriöse Seiten die sich auf die Aufdeckung von Betrugsversuchen
im Internet spezialisiert haben berichten sehr gut über BDSwiss.

Ein anderer Anbieter schrieb mir in seiner letzten Mail (nach Abbestellung des Newsletter)
das ehrlicherweise 90% der Anleger ihr Geld verlieren. Denke mal dadurch finanziert sich das Ganze.

Ist halt sehr spekulativ bei Trades ab 60 Sekunden. Macht aber Spass, weil in Echtzeit.
Kein Vergleich zu Lotto oder Rubbellosen. Muss halt jeder selber wissen.