Autor Thema: Neuer Rechner für CoD  (Gelesen 21632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 88.IAP_Andre

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 112
Neuer Rechner für CoD
« am: 23.Januar.2011, 19:25 »
So da mein altes System für CoD nicht mehr annähernd reichen wird, wollte (muss) ich mir was neues zulegen.

Anfangen werd ich mit nem neuem Gehäuse.
Meine Vorstellungen: BigTower und so aufgebaut das da mal ne Wasserkühlung verbaut werden kann. Hat jemand Erfahrungen und Vorschläge mit diesen Sachen  :helpsmilie: .

(Nachtrag: es sollte Bezahlbar sein, das Gehäuse muss nicht aus gebürstetem Alu sein :ninja: )

Offline Stab/ZG26-Sashke

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 681
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #1 am: 23.Januar.2011, 20:19 »
1.  persönlich würde ich auf die Systemanforerungen warten.
2. Wenn du auf gebürstetes Alu stehst: Bei einigen der Alten weissen Gehäusen, ist Alu drunter. Wenn man diese dann von der Farbe befreit u dann bürstet, hat man n geiles Gehäuse für wenig geld.

Offline Andreee

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #2 am: 23.Januar.2011, 22:34 »
Hier vielleicht eine "Orientierungshilfe", ist aktuell von heute:
Andre, du schaust unter 2.4:
http://www.computerbase.de/forum/showth ... p?t=215394

Offline usrusr

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 824
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #3 am: 23.Januar.2011, 22:43 »
"auf die Systemanforderungen warten" wird in meinen Augen gern ein wenig überbewertet. Haben die wirklich einen großen Einfluss auf deine Zahlungsbereitschaft? Würdest du weniger Geld für den Rechner ausgeben, wenn auf der Verpackung "läuft in Krüppelqualität notfalls auch mit 'nem alten Athlon X2 und Onboardgarfik" steht? Hättest du plötzlich mehr Geld übrig wenn Oleg morgen ganz offiziell verkündet, dass man in bestimmten Situationen mit vierfach-SLI durchaus noch ein paar Frames mehr herauskitzeln kann? "Systemanforderungen" ist ja keine klare ja/nein-Sache sondern ein Spektrum mit sehr vielen Abstufungen, viel hilft immer viel und wenig ist selten genug.

Grundsätzlich gilt aber natürlich immer "wenn du die Rechenleistung übermorgen benötigst, dann kaufe sie frühestens morgen und keinen Tag früher". Das hat aber mehr mit zu erwartenden Preisentwicklungen zu tun als mit unserem Wissen über die Systemanforderungen.

Wobei es mich persönlich inzwischen auch schon ganz schön in den Fingern kribbelt und ich immer wieder merke, dass ich versuche mich mit Argumenten zu manipulieren wie "bis BoB/CoD herauskommt wird in den relevanten Marktsegmenten sowieso keine neue CPU oder GPU herauskommen und in den letzten Jahren hat diese Sorte Hardware ihren Einführungspreis (also das, was man heute zahlen müsste) erstaunlich lange gehalten". Auf die nächsten paar Monate würde ich darauf zwar tatsächlich fast wetten, aber eine zweite Unbekannte sitzt in Moskau und am Ende ist doch wieder der frühe Vogel der dumme.

In diesem Sinne: standhaft bleiben (und sich schon mal mit der aktuellen Marktsituation in Sachen Spielehardware vertraut machen).

Offline QueenSix

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #4 am: 23.Januar.2011, 22:56 »
Mein Rechner ist jetzt 2 Jahre alt und immer noch sehr ausbaufähig (wie war das mit der Selbstmanipulation). Ich habe noch die Möglichkeit, die Quad CPU zu übertakten und eine weitere 4870X2 zu verbauen, WIN7 liegt hier auch noch rum und weitere 4 GB Ram ....(OK, danach gilt der Rechner wirklich als Regenwaldmörder)

@andre: http://www.tomshardware.de/cooler-maste ... e-859.html

Dieses Gehäuse haben Kreuz und ich. Platz satt in allen Bereichen, keine scharfen Kanten, Einbau aller Komponenten ohne Origamihände möglich. Und eine Wasserkühlung ist ebenfalls kein Problem

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.304
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #5 am: 23.Januar.2011, 23:07 »
Andre´, weißt Du was mein Grundsatz ist!?
Spare NIE am Gehäuse!!!
Das Gehäuse ist das Einzige was mehrere Generationen "Rechner" überlebt wenn Du Deine Teile selober baust(wovon ich ausgehe)!
Meine Empfehlung, LianLi, das PC-70, besser noch das PC-75....schau mal ob Du die noch gebraucht kriegst.
Das PC-75 hat mal über 230€ gekostet...... ich hatte eins für 120€ ergattert, es ist jeden Cent wert!

Hier versteigert gerade einer den kleinen Bruder PC-70..... sehr genial. Hatte ich vor dem 75...

http://cgi.ebay.de/Aluminium-Gehause-Lian-Li-PC-7-Plus-gedammt-Topzustand-/280619010055?pt=DE_Elektronik_Computer_Geh%C3%A4use&hash=item4156324807

BRGDS

Offline swiss

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.032
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #6 am: 24.Januar.2011, 03:52 »
Imho muss:
- ein Gehäuse optisch akzeptabel sein(wie exponiert steht es denn?)
- so viel Luft wie möglich reinlassen, die Gitter müssen Filter(!) haben
- Platz für 2 aktuelle NV Karten haben
- max €130 kosten

Div.
- Case Lebensdauer endet bei mir mit Mobo.
- Welche Wakü schlägt aktuelle Luftkühler? Liegt Notua mit Kühlleistung und Lärmentwicklung nicht immer noch vorne?

Ich würde mir:
NZXT(optik), Coolermaster/Thermaltake(Quali und Lüftung) sowie Xigmatek(P/L) anschauen.
990FX Sabertooth / W7-64 / 955@3.8 / 8GB-DDR3 / 560Ti OC

Offline BZB_FlyingDoc

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 231
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #7 am: 24.Januar.2011, 10:00 »
Also zur Wakü kann ich nur sagen.
Leise auch unter Vollast.

Verbaut. Ein Dualradi oben unter dem Gehäusedeckel.
Ein Singelradi vom Netzteil am Boden verdeckt.
Lüfter für Wakü insgesammt 3 120er. Alle geregelt mit Inovatek Fan-O-Matic MICRO.


Pumpe Laing DDC-Pumpe 12V mit Ausgleichsbehälter


Gekühlst. CPU und Grafikkarte.
Und so schaut der Haufen aus. :stuart:
Intel  QuadCore Q6600 @2,4GHz
ATI 4870X2 2GB
8 GB RAM DDR2/800
Win7 64Bit

Das ganze wassergekühlt und schön leise :D

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.304
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #8 am: 24.Januar.2011, 10:01 »
Zitat
- Case Lebensdauer endet bei mir mit Mobo.

Warum das denn? Gibt auch "zeitlos" Schöne :)

Wakü würde ich heut auch nicht mehr verbauen. Die Lüfter sind heute so leise (vor allem Noktua und Mugen), kühlen so brachial, da braucht es wirklich keine Wakü mehr.....

Offline swiss

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.032
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #9 am: 24.Januar.2011, 12:51 »
Zitat von: "BZB_FlyingDoc"
Also zur Wakü kann ich nur sagen.
Leise auch unter Vollast.

Hey, von ner €200 custom-Wakü war nicht die rede. ;)
990FX Sabertooth / W7-64 / 955@3.8 / 8GB-DDR3 / 560Ti OC

Offline 10tacle

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 315
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #10 am: 24.Januar.2011, 14:43 »
Die da werkelt bei mir. Wenn draußen Schmuddelwetter ist, mach ich die Gehäuseseite auf und geh darin ein bisschen spazieren.  :D

Offline Himmsel

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 727
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #11 am: 24.Januar.2011, 18:56 »
Wakü rate ich ab, wegen der Kühlung der Spannungswandler, Chipsatzchips, einfach der gesamten Bordelektronik, die so nicht mehr direkt durch den CPU-Lüfter gekühlt werden (Top-Blow-Kühler).

Ich sehe keinen Vorteil gegenüber der Luftkühlung, wenn beides optimal gebaut ist.
Nur Nachteile...


Gehäuse, die mich reizen, aufgrund der kleinen Größe durch die alternative Lage des Netzteils:
Lian Li PC-A05NA http://www.caseking.de/shop/catalog/Geh ... 12849.html
Lian Li PC-V354A http://www.caseking.de/shop/catalog/Lia ... 15133.html

Offline usrusr

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 824
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #12 am: 24.Januar.2011, 20:13 »
Zitat von: "LoHan"
Spare NIE am Gehäuse!!!
Sparen am Gehäuse? Klar doch! (machst du ja anscheinend auch fast immer) Der Panzer unter meinem Schreibtisch hatte in seiner wilden Jugend CPUs sowohl im Slot 1 als auch im Slot A beherbergt, nachdem das ursprüngliche Sockel-7-Mainboard irgendwann nicht mehr zeitgemäß war  :thumbup:

Ich denke mir zwar immer wieder mal, dass es nicht dumm wäre meine Kauflust in den Jahren zwischen zwei Gesamtüberholungen mit einem schönen neuen Gehäuse ruhigzustellen aber bis es dann so weit ist liegt das nächste Upgrade schon wieder nahe genug um das dafür vorgemerkte Budget doch wieder auf Rechenleistung umzubuchen...

Zitat von: "LoHan"
Das Gehäuse ist das Einzige was mehrere Generationen "Rechner" überlebt
Q.E.D. :)

Corto

  • Gast
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #13 am: 24.Januar.2011, 22:07 »
fahre einen Intel I7 860
mit 8 GB Ram und ATI Radeon HD 5800 Karte.

Das sollte doch fürs erste reichen....

Offline BZB_FlyingDoc

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 231
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #14 am: 25.Januar.2011, 08:17 »
Zitat von: "Himmsel"
Wakü rate ich ab, wegen der Kühlung der Spannungswandler, Chipsatzchips, einfach der gesamten Bordelektronik, die so nicht mehr direkt durch den CPU-Lüfter gekühlt werden (Top-Blow-Kühler).

Ich sehe keinen Vorteil gegenüber der Luftkühlung, wenn beides optimal gebaut ist.
Nur Nachteile...


Das mit den Spannungswandlern ist richtig. Das übersehen viele.
Bei meinem Board sind diese aber gekühlt mit Kühlkörpern und aufgesetzten Minilüfter.Im Bild zu erkennen.
Ansonsten ist immer noch ein Luftstrom im Gehäuse durch die kleinen Lüfter. Diese sind aber in der Drehzahl soweit runter das man sie nicht mehr warnimmt.
Ausserdem ziehen die 2 120er Lüfter am Radi oben im Deckel die Luft aus dem Gehäuse heraus.

Zu deinen Luftkühlern.
Um die gleiche Kühlleistung bei gleicher Lautstärke zu erzeugen sind die Kühlkörper ware "Monster" an Größe. Dazu kommt das Gewicht was am Bord und Sockel hängt.
Das Problem hab ich nicht. Meine Kühler sind regelrecht winzig die auf der CPU hängen.
Beispiel:



Ausserdem wird bei mir gleichzeitig die Grafikkarte mit Wasser gekühlt.
Ist also auch keine Turbine mehr. :punk:

Den einzigen "Nachteil" den ich hab. Ich muss ab und zu den "Wasserstand" kontrollieren.
So einmal im Jahr ungefähr.
Intel  QuadCore Q6600 @2,4GHz
ATI 4870X2 2GB
8 GB RAM DDR2/800
Win7 64Bit

Das ganze wassergekühlt und schön leise :D

Offline swiss

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.032
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #15 am: 25.Januar.2011, 08:54 »
Gewicht am Board ist wohl richtig, am Sockel eher weniger.
Ist aber schon richtig, ich meinte Kühler in der Region jenseits der 1200gr.
Wer da Angst hat: Hierfür gibt's Metallwinkel.

Egal, jedem das seine.


PS: Du erwähnst den Füllstand: Wo bitte geht denn das Wasser hin?
990FX Sabertooth / W7-64 / 955@3.8 / 8GB-DDR3 / 560Ti OC

Offline BZB_FlyingDoc

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 231
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #16 am: 25.Januar.2011, 09:11 »
Das Kühlmittel (Wasser + Zusatz) geht durch die Schläuche weg.
Klingt blöd ist aber so. Ist aber Minimal.

Hab den genauen Namen für den Vorgagng grad nicht im Kopf.
Intel  QuadCore Q6600 @2,4GHz
ATI 4870X2 2GB
8 GB RAM DDR2/800
Win7 64Bit

Das ganze wassergekühlt und schön leise :D

Offline swiss

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.032
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #17 am: 25.Januar.2011, 09:27 »
Diffusion?
990FX Sabertooth / W7-64 / 955@3.8 / 8GB-DDR3 / 560Ti OC

Offline BZB_FlyingDoc

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 231
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #18 am: 25.Januar.2011, 09:31 »
Genau das wars .



Bin halt grad nicht drauf gekommen.
Bin auf Arbeit am Programmieren und glotz nur nebenbei hier rein. :angel:
Intel  QuadCore Q6600 @2,4GHz
ATI 4870X2 2GB
8 GB RAM DDR2/800
Win7 64Bit

Das ganze wassergekühlt und schön leise :D

Offline 88.IAP_Andre

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 112
Re: Neuer Rechner für CoD
« Antwort #19 am: 25.Januar.2011, 11:47 »
Danke für Eure Antworten, ich dachte mir schon das die Meinungen sehr weit auseinander gehen  :stuart: .

Zu Gehäuse, schade das heute kein Hersteller ein schlichtes, funktionelles Gehäuse baut welches so ausgelegt ist einen 360er Radiator auf dem "Dach" und/oder einen 240er an der Rückwand zu verbauen, dann brauch man ja noch Platz für die Pumpe, Steuerung und Ausgleichsbehälter.

Lian Li biete schöne schlichte Gehäuse an, aber fast das 10fache nur für das Gehäuse aus zu geben was die Anwendung kostet die darin laufen soll ist schon etwas happig  :turned: .

Meine Jetzigen Favoriten;

Thermaltake Spedo , noch ein
Video Small | Large
dazu.
+ 240er Radiator passte an Rückwand 360er auf's Dach
+ 8 PCI Slotblenden
+ auch gut für Luftgekühltes System
- kein Platz für E-ATX Mainboard

Coolermaster CosmoS
+ 360er Radiator passt auf's Dach
+ E-ATX Mainboard
+ auch gut für Luftgekühltes System
- kein 240er Radiator an Rückwand
- 7 PCI Slotblenden

Coolermaster HAF-X und
Video Small | Large

+ 360er Radiator passt auf's Dach
+ 9 PCI Slotblenden
+ auch gut für Luftgekühltes System
+ E-ATX Mainboard
- kein 240er Radiator an Rückwand

Zur grundlegenden Frage Wasserkühlunf oder nicht.
Wassergekühlte Komponenten sind zu schwer!(???)
-Leise CPU Luft-Kühler wiegen bis zu 1000 Gramm !!! :on2long:
-Schnelle GraKa's belegen mit ihren Kühlern 3 PCI-Slots und etwas Platz zum Luft ansaugen sollte ja auch noch bleiben.

Was noch in die Kiste muss:
-alte 500GB HDD
-neue 1000GB HDD
-event. SSD für's Betriebssystem

Gaaaanz wichtig: Soundkarte. Creative Sound Blaster X-Fi Titanium

Blu-Ray Brenner
(Braucht man noch ein Diskettenlaufwerk?)

event. PCI-e zu USB

ja und dann noch Mainboard+Graka+RAM aber so lange da nichts von den CoD Bedürfnissen fest steht  :innocent: