Autor Thema: Das Schweigen der Schiedsrichter  (Gelesen 1437 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline printenduevel

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 238
Asrock Mainboard S1150 B85M PRO4
Intel i5-4570 S1150 3,2 Ghz
Speicher G.Skill Ripjawa 2x4GB Kit CL9 DDR3-1600
Grafikkarte XFX 2 GB HD R7850 Dual Fan
Festplatte SSD 120 GB Samsung 840 EVO 2,5'' Sata
Win7 Professional 64bit

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.303
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Das Schweigen der Schiedsrichter
« Antwort #1 am: 10.Januar.2015, 13:04 »
Hammer Beitrag!
Bis zum ersten Drittel habe ich gedacht......genau, nehmt sie wieder raus, erwähnt es nicht, deckt Euer Mäntelchen über das Problem!
Aber dann, ich denk ich trau meinen Ohren nicht..... das größte Problem sind die Jungs mit "Migrationshintergrund" !

Genau, am Besten hättet ihr noch sagen können es sind die Jungs mit muslemischen Hintergrund die weder Respekt für den Gegner noch für den Schiri zeigen...... die Ihre vom Propheten verordnete Allmachtsstellung auch auf dem Platz frönen. Deren Zuschauer jaulen und schreien, zetern und kreischen und null Tolleranz zeigen!

Warum ich das sage, habe in den neunzigern selbst in Berlin gespielt und es waren immer die Spiele gegen diese " Eh Alder hassu kein Respekt" Vollpfosten die aus dem Ruder liefen.
Heute spiele ich in einer Rostocker Liga (ja Alte Säcke) und trainiere Kindermannschaften.
Hier haben wir auch einen Verein mit "Migrationshintergrund", viele Russlanddeutsche gemischt mit vielen deutschen Kids aus Problemvierteln Rostocks ...... von denen kommen die besten Schiris und Spiele gegen die machen immer Spass!

Pegida, bewahre uns im Osten vor diesen Ölaugengangstern!  8)

Offline QueenSix

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Das Schweigen der Schiedsrichter
« Antwort #2 am: 10.Januar.2015, 13:53 »
Deine Aussage ist Menschenverachtend und voller Vorurteile und nicht differenziert.

Dann lass dich weiter von einem vorbestraften und auf Bewährung entlassenden Vereinsvorsitzenden der Pegida führen....

http://www.stern.de/politik/deutschland/2-die-koepfe-hinter-pegida-wutbuerger-die-nicht-reden-wollen-2160107.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_Bachmann

Offline printenduevel

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 238
Re: Das Schweigen der Schiedsrichter
« Antwort #3 am: 10.Januar.2015, 14:09 »
Tja, bei Spielen wo z. B. eine rein türkische Mannschaft beteiligt war, hat es nur ein einziges mal in meiner zehnjährigen Karriere Probleme gegeben. Waren halt vier Feldverweise gegen dieses Team und einer gegen die andere Mannschaft. Da iat es halt zum Spielabbruch gegekommen, aber halt nur dadurch, das diese Mannschaft dann noch Verletzungsbedingt einen weiteren Ausfall verkraften mußte.

Ein anderer Spielabbruch war der Tatsache geschuldet, das der Heimverein die von der Stadt verhängte Platzsperre nicht umgesetzt hatte. Am Spieltag fand auf der benachbarten Armbrustschiessanlage ein Königsvogelschuss statt und da war halt aus Sicherheitsgründen der Fussballplatz nicht nutzbar. War sehr lustig, nach 10 Minuten war das Spiel zu Ende.

Der schlimmste Abbruch war im Jugendbereich mit zwei fast rein mit deutschen Spielern besetzten Mannschaften, da kam es zu einer Massenschlägerei. Sperren für 8 - 10 Spielern zwischen vier Wochen und einem Jahr.

Tätliche Angriffe auf meine Person habe ich  nur einmal erlebt, war aber nichts schlimmes und es war ein deutscher Spieler.

Ansonsten hat mir nur einmal ein deutscher Spieler Prügel angedroht. Ich habe ihn kurz über die Konsequenzen aufgeklärt - Spielabbruch, Wertung für den Gegner, Sperre durch die Sportrechtsinstanzen, zivilrechtlich Schritte meinerseits und, das ich seine Adresse ja habe. Habe den Spieß halt umgedreht und da ist er bleich geworden.

Mein Fazit: War eine geiler Zeit und ich bedauere, das ich leider nicht weitermachen konnte. Natürlich ist es auch einfacher, wenn man in der fünfthöchsten Spielklase pfeift - da ist das Niveau der Spieler anders. Ganz ehrlich, alles unter Verbandsliga und noch Landesliga hat ja nicht unbedingt mit Fußball zu tun.  Bezirksliga ist gerad os erträglich.  ;D
Asrock Mainboard S1150 B85M PRO4
Intel i5-4570 S1150 3,2 Ghz
Speicher G.Skill Ripjawa 2x4GB Kit CL9 DDR3-1600
Grafikkarte XFX 2 GB HD R7850 Dual Fan
Festplatte SSD 120 GB Samsung 840 EVO 2,5'' Sata
Win7 Professional 64bit

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.303
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Das Schweigen der Schiedsrichter
« Antwort #4 am: 10.Januar.2015, 14:38 »
Queen, mit Leuten in Diskurs zu gehen deren religiöse Ideen es verbieten, sich ihren Propheten bildlich vor- bzw. darzustellen und wenn sie es tun dafür bestraft werden ...... Herr, zum Teufel, ich bin doch nicht verrückt.
Wie in diesen Ländern mit den paar Leuten umgegangen wird die die Disskusion suchen, erkennt man an der armen Blogger Sau die gerade in SaudiArabien 1000 Peitschenhiebe über zwanzig Wochen verteilt bekommt......

Ach ja, und was vorbestraft angeht...... da ist ja Koffer Schäuble, IM Erika und viele andere unserer "Führer" auch nicht ganz so weit weg, gell? :)
Der Bachmann hat im übrigen vom Ministerpräsidenten in Sachsen den Fluthelferorden verliehen bekommen, man kann also stehn zu Ihm wie man will (ich im übrigen auch nicht positiv),
mehr Sandsäcke als all unsere Politiker zusammen hat der mit Sicherheit geschleppt.
Dies wird allerdings von unserer Systempresse ganz schnell unter den Teppich gekehrt........ und mit Systempresseorganen kennen wir uns im Osten bestens aus, die erkennen wir aus tausend Schritt Entfernung und lassen uns nicht mehr verblöden :D


Bei uns hier im Norden fliegen gerad die Bäume wech ......... outsch..... ich geh jetzt erst mal in den Keller.....

@Printen: da geb ich Dir recht, in höheren Klassen wird aber auch ne feinere Klinge geschwungen und vor allem dem besseren Gegner ein gewisser Respekt gezollt!
In welchem Verband hast Du gepfiffelt?

« Letzte Änderung: 10.Januar.2015, 14:46 von LoHan »

Offline printenduevel

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 238
Re: Das Schweigen der Schiedsrichter
« Antwort #5 am: 10.Januar.2015, 15:23 »
@LoHan: Habe im Fußballverband Mittelrhein gepfiffen, danach noch SR-Beobachter dort und später dann im Hessischen Fußballverband.
Asrock Mainboard S1150 B85M PRO4
Intel i5-4570 S1150 3,2 Ghz
Speicher G.Skill Ripjawa 2x4GB Kit CL9 DDR3-1600
Grafikkarte XFX 2 GB HD R7850 Dual Fan
Festplatte SSD 120 GB Samsung 840 EVO 2,5'' Sata
Win7 Professional 64bit

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.303
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Das Schweigen der Schiedsrichter
« Antwort #6 am: 10.Januar.2015, 22:49 »
.....hmmmm, ich hab mal gleich nebenan Fußball gespielt..... in Unterfranken, bei Aschaffenburg.....
Wenn man im Dunkeln auf Frankfurt anfliegt und die Jungs unten haben Trainingszeit, dann sieht man erst einmal wieviel Fußballplätze mit Flutlicht es rund um Frankfurt gibt..... sieht schon stark aus.....
Das mit den Schiris im Film stimmt aber...... es sind auch in erster Linie die Betreuer und Verantwortlichen die den Stunk auf das Feld tragen.
Letztens ein D-Jugend Spiel gehabt, die generischen Betreuer und auch die Eltern haben ein Theater gemacht, dass war unterirdisch. War nen Pokalspiel, Gegner war eine Klasse höher, dort auf Platz zwei. Dachten wohl dass wird nen Spaziergang.....haben dann 2:1 verloren. Trainer und Eltern haben Ihre Kinder und den angereisten Schiri angeschrien ich dacht ich bin im anderen Film..... waren auch alles Deutsche! Fußball ist Emotion....aber so nicht. Wir haben das dann auch im Spielbericht festgehalten und den Vorstand des anderen Vereins informiert. Mit dem Trainer, junger Kerl, war nicht zu reden..... Schade, sollte eigentlich Vorbild für seine Jungs sein......