Autor Thema: Je suis Charlie  (Gelesen 32424 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline QueenSix

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 953
Je suis Charlie
« am: 09.Januar.2015, 15:00 »
Ein in meinen Augen sehr gut gelungener Komentar von Herrn Kalkofe


Oliver Kalkofe ist bestürzt über das Attentat gestern in Paris. Stellvertretend für unseren gesamten Sender hat er die passenden Worte gefunden, um Trauer und Entsetzen angemessen Ausdruck zu verleihen. Wenn ihr ebenfalls Solidarität zeigen wollt, kommentiert eure Betroffenheit in Wort oder Bild unter dieses Posting (bei Tele 5 und hier). Vielen Dank.

http://www.tele5.de/a-z/je-suis-charlie.html

Oliver Kalkofe | Statement zum Attentat in Paris

« Letzte Änderung: 09.Januar.2015, 17:57 von Deichwart »

Offline FG28_matkenhaus

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 171
Re: Je suis Charlie
« Antwort #1 am: 09.Januar.2015, 15:21 »
Ein bisschen sehr derb ausgedrückt (wie immer bei Kalkofe), aufs Sachliche reduziert aber völlig richtig!

Offline ZG26-Ruhland

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 819
Re: Je suis Charlie
« Antwort #2 am: 09.Januar.2015, 15:54 »
Und diese widerlichen Morde sind gleichzeitig Wasser auf den Mühlen der Pegida und AfD-Knallköppe...
Das ZG26. Professionelle Fahrzeug- und Gebäudedemontage seit 2008. http://www.zg26.de

Offline robtek

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 511
Re: Je suis Charlie
« Antwort #3 am: 09.Januar.2015, 17:49 »
Sag mal Ruhland, hast Du Dir das Positionspapier der Pegida mal durchgelesen?
Oder meinst Du weil alle auf Pegida schimpfen sollst Du es auch tun?
Was der Pegida von der Presse unterstellt wird findet sich dort nicht wieder, genau so wenig wie es Beweise für die Behauptungen der Presse gibt!
Das der rechte Rand dort als Trittbrettfahrer mitschwimmt lässt sich leider nicht vermeiden, aber das ist definitiv eine kleine Minderheit.
Aber im Gegenschluß könnte man ja auch behaupten alle Pegida-Gegner sind Pro-Salafisten, weil die sind ja auch gegen die Pegida.
System:
Win 8.1
Asus Crosshair IV Formula
Phenom II 1100T
16GB Corsair 1600
MSI 7950
CPU Watercooled
Logitech G19 & G940
& den üblichen Kram, DVD-RW etc...

Offline Deichwart

  • Global Moderator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.293
Re: Je suis Charlie
« Antwort #4 am: 09.Januar.2015, 17:58 »
Ich habe mal den direkten Link zu youtube eingebunden.
Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint".

Offline QueenSix

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Je suis Charlie
« Antwort #5 am: 09.Januar.2015, 18:44 »
Sag mal Ruhland, hast Du Dir das Positionspapier der Pegida mal durchgelesen?
Oder meinst Du weil alle auf Pegida schimpfen sollst Du es auch tun?
Was der Pegida von der Presse unterstellt wird findet sich dort nicht wieder, genau so wenig wie es Beweise für die Behauptungen der Presse gibt!
Das der rechte Rand dort als Trittbrettfahrer mitschwimmt lässt sich leider nicht vermeiden, aber das ist definitiv eine kleine Minderheit.
Aber im Gegenschluß könnte man ja auch behaupten alle Pegida-Gegner sind Pro-Salafisten, weil die sind ja auch gegen die Pegida.

Deshalb ruft die Partei " die Rechte" in Dortmund ja auch zur einer eigenen "Pegidakundgebung" auf. Oder sie veranstalten wieder ein kleines Treffen der HoGeSa (Ebenfalls eine Erfindung dieser Partei bzw. Ihrer Mitglieder aus Dortmund) in z.B. Köln. (Nachzulesen in div. örtlichen Blättern und der HP)

Das Programm der AfD spricht für sich selbst, auch hierher kommen Aktivisten in der Pegidaszene.

Als Trittbrettfahrer kann ich das nicht mehr ansehen, lieber Robtek. Und Polemik im Sinne Pegida-Gegner als Pro-Salafisten zu bezeichenen, ist leicht durchschaubar und bringt uns in der Sache nicht weiter.

Ich möchte in einem förderralistischem Staat leben, in dem jeder so sein darf wie er will und meine Freiheit dort aufhört, wo sie andere in Ihrer Freiheit beschneidet.

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.303
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Je suis Charlie
« Antwort #6 am: 09.Januar.2015, 18:49 »
ISLAM ..... heißt wortwörtlich übersetzt ....... UNTERWERFUNG

Wer diese Religion nur ansatzweise in eine "Friedliebende" Ecke zu schieben versucht hat nichts aber auch gar nichts verstanden.

Ein Zeichen hätten die Muselmanen setzen können nach den Anschlägen, z.B. hätten die Kopftuchfrauen für einen Tag, als Zeichen der Trauer, Ihre Kopftücher abnehmen können...... nein, wieder nur Sprechblasen Ihrer verlogenen Imame über irgendwelche Freitagsgebete die dann keiner besucht.
Diese "Islamisten" sind kein abgespaltener, irre geleiteter Teil dieser Religion......es ist Ihre Sperspitze!
Ich erinnere nur an die tanzenden und jubelnden arabischen Massen am 09.11. ........

No Pasaran........ schon wegen meiner Enkel und Urenkel!

@Ruhland: Na, auch reingefallen...... die lachen über Dich Wahlvieh :)

@Queensix: Und Du möchtest bestimmt auch das, wie heute beschlossen, mal eben 2 Milliarden Euro an die Ukraine überwiesen wird, damit sich die voll gefressenen Oligarchen dort noch nen bisserl Krieg mit ihrer eigenen Bevölkerung im Osten des Landes leisten können.
Och ich vergaß, die Ruskis sind ja dort die Pösen :D
 

Offline leon

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 206
Re: Je suis Charlie
« Antwort #7 am: 09.Januar.2015, 19:40 »
Ich empfehle jedem, der so wenig vom Islam versteht wie meine Vorschreiber, sich mal den Youtube-Beitrag von Vera F Birkenbihl über den Islam anzusehen.
Einfach "Vera F Birkenbihl Islam" googeln und wirken lassen.
Ach ja, und wenn Massen gegen Putin protestieren, dann ist das natürlich nur ein Trick der westlichen Medien, die Massen von Islamisten die amerikanische Fahnen verbrennen, müssen hingegen natürlich echt sein. ;D

Offline windbeutel

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 713
Re: Je suis Charlie
« Antwort #8 am: 09.Januar.2015, 20:02 »
Tja, jeder, der hier meint, alle Moslems (also die 1,3 Milliarden Menschen), ob praktizierend oder nicht, inklusive der nicht fanatischen in einen Topf zu werfen mit Fanatikern, darf sich nicht beschweren, wenn andere ihn mit unseren Nazis in einen Topf werfen. Kann da nämlich keinen Unterschied feststellen.

Und Lohan, bitte gib nicht so mit deiner Unbildung an, mit Unterwerfung ist die Unterwerfung Gott gegenüber gemeint, nichts anderes.

Die meisten Opfer der Islamisten sind Moslems. Wo ist bitte die Betroffenheit der muslimischen! Bevölkerung der Stadt gegenüber, die gestern von Boko Haran ausgelöscht wurde? Mit MEHREREN Hundert Toten...

Nebenbei bemerkt war der Polizist, der am Mittwoch graustamst hingerichtet wurde, selbst Moslem.
« Letzte Änderung: 09.Januar.2015, 21:14 von windbeutel »
"Life is just another bugged script."

Offline robtek

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 511
Re: Je suis Charlie
« Antwort #9 am: 09.Januar.2015, 20:46 »
Windbeutel,
Du kennst das Sprichwort: Damit das Böse triumphiert reicht es das daß Gute nichts tut.
Also ich vermisse die Taten der guten Moslems, insbesonder die öffentlichen!
In Deutschland wird zumindest reichlich getan um die Nazis klein zu halten, und nicht jeder Rechte oder Patriot ist automatisch ein Nazi!!!!
System:
Win 8.1
Asus Crosshair IV Formula
Phenom II 1100T
16GB Corsair 1600
MSI 7950
CPU Watercooled
Logitech G19 & G940
& den üblichen Kram, DVD-RW etc...

Offline windbeutel

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 713
Re: Je suis Charlie
« Antwort #10 am: 09.Januar.2015, 21:21 »
Es gibt genügend Verurteilungen der Attentate durch Vertreter muslimischer Verbände und durch Imame. Lies mal ein wenig aufmerksamer die Zeitungen - insbesondere französische, wo die Betroffenheit natürlich noch um einiges größer ausfällt.

Aber man sieht halt nur, was man sehen will bzw. den eigenen Erwartungen entspricht. Das kann man dir noch nicht mal vorwerfen, weil das menschliche Hirn so filtert. Wenn du daher sehen lernen willst, musst du halt deine Erwartungshaltung (sprich: Vorurteile) aufgeben.

Dass Nazis hier per se klein gehalten werden, stimmt so aber auch nicht. Oder hast du diese Widerlinge von der NSU schon wieder ausgeblendet? Die haben auch annähernd so viele getötet, sich dafür nur halt mehr Zeit gelassen. Und die Rolle mancher Behörde bei der Verhinderung dieser Morde war mehr als nur unglücklich, mal gelinde gesagt.
« Letzte Änderung: 09.Januar.2015, 21:26 von windbeutel »
"Life is just another bugged script."

Offline ZG26-Ruhland

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 819
Re: Je suis Charlie
« Antwort #11 am: 09.Januar.2015, 22:32 »
@Robtek
Das Positionspapier der Pegida liest sich symphatisch. Aber so liest sich auch das Wahlprogramm der NPD. Der rechte Flügel in unserer Gesellschaft hat schon lange verstanden, dass mit Glatze und Baseballkeule keine Politik zu machen ist. Agitation durch Unterwanderung ist das neue Credo.
Die Pegida-Hintermänner haben verstanden, die diffusen Zukunftsängste der Menschen in die einfachste, nutzbarste und zugänglichste Form der Angst zu gießen: die Angst vor dem Fremden, dem Unbekannten. Man schafft ein Feindbild, zu dessen Beseitigung man anschließend sogleich einen Plan vorlegt. Sowas hat ja schonmal funktioniert- damals behalf man sich zunächst mit einem Boykott jüdischer Geschäfte...

Zitat
Also ich vermisse die Taten der guten Moslems, insbesonder die öffentlichen!
Seit wann muss sich eine Religion erst durch öffentliche gute Taten legitimieren? Ich empfehle eine vorurteilsfreie Auseinandersetzung mit dem Islam und seinen Praktiken. Vielleicht findest du dann heraus, dass Altruismus und Nächstenliebe im Islam vom friedlichen Großteil der 1,6 Mrd Moslems mit bemerkenswerter Selbstverständlichkeit praktiziert werden.

@Lohan
Lohan, sei mir nicht böse, aber du bist ein Paradbeispiel für einen europäischen "Redneck". Man könnte Stunden damit verbringen dir zu erklären, warum das, was du da über "Kopftuch abnehmen" und "Speerspitze" geschrieben hast, Blödsinn ist und von völliger Unkenntnis der zweitgrößten Weltreligion zeugt. Du würdest es nicht verstehen- nicht aus Dummheit, sondern weil du nicht verstehen willst. Du benötigst Feindbilder, weil sie deinem Tag Struktur geben. Für dich ist der Islam wahrscheinlich ein Überbleibsel des Mittelalters- dabei ist deine Sicht nicht weniger mittelalterlich und rückständig.
In deinem Kopf findet sich der Stoff, aus dem Progrome sind.
« Letzte Änderung: 09.Januar.2015, 23:28 von ZG26-Ruhland »
Das ZG26. Professionelle Fahrzeug- und Gebäudedemontage seit 2008. http://www.zg26.de

Offline QueenSix

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Je suis Charlie
« Antwort #12 am: 09.Januar.2015, 23:44 »
Windbeutel,
Du kennst das Sprichwort: Damit das Böse triumphiert reicht es das daß Gute nichts tut.
Also ich vermisse die Taten der guten Moslems, insbesonder die öffentlichen!
In Deutschland wird zumindest reichlich getan um die Nazis klein zu halten, und nicht jeder Rechte oder Patriot ist automatisch ein Nazi!!!!


Warte:
2 meiner Ausbilder u. Vorgesetzte waren gläubige Moslems. Sie haben mir viel beigebracht von dem ich heute noch zehre und mit dem ich heute noch mein Geld verdienen kann.
Eine Muslime hat mir heute frundlicherweise Brötchen verkauft
Der Döner heute Abend war auch von einem Moslem.
Mein Obst kaufe ich beim "Türken um die Ecke"
Meine Pizza beim Italiner
Grundschullehrerin meiner Kids: Spanien ist ihr Heimatland
Das Eis im Sommer am liebsten auch beim Italiner
Der Arzt, der mir mal mein Leben gerettet hat, die Notärztin, die meine Kinder versorgt hat: Syrien
Meine Lieblingspommeshütte: geführt von 2 Griechen
Der Dipl. Ing. reg. Energien....ein super Arbeitskollege, Moslem
Die Baustellenaufsicht, Osman...deutscher Handwerksmeister...Türke und Moslem
Kollegen/innen aus: Deutschland, Österreich, Niederlande, Türkei, Griechenland, Indien, Dänemark...

Und soll ich Dir was sagen: Ich mag jeden einzelnen. Und ich stelle mich vor jeden Knallkopp und halte meine Schädel hin, wenn jemand diesen Menschen bzw. allen Menschen Leid zufügen möchte und ich es abwehren kann!



@Queensix: Und Du möchtest bestimmt auch das, wie heute beschlossen, mal eben 2 Milliarden Euro an die Ukraine überwiesen wird, damit sich die voll gefressenen Oligarchen dort noch nen bisserl Krieg mit ihrer eigenen Bevölkerung im Osten des Landes leisten können.
Och ich vergaß, die Ruskis sind ja dort die Pösen :D


Ja, das ist richtig! Nur fehlen mir die nachprüfbaren Beweise, das deine These der Wahrheit entspricht. Sei bitte so gut, und teile mir die Quellen mit. So wie ich die verwendung der Mittel verstanden habe, dient sie dazu, Elend und Leid zu mindern, soweit möglich.
« Letzte Änderung: 09.Januar.2015, 23:52 von QueenSix »

Offline robtek

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 511
Re: Je suis Charlie
« Antwort #13 am: 10.Januar.2015, 00:35 »
Und wieder eine Unterstellung, völlig selbstverständlich wird hier vorausgesetzt das hier alle Muslime über einen Kamm geschoren werden, 6, setzen, Thema verfehlt.
Die Positionen der Pegida stehen erst einmal gleichwertig neben denen anderer Organisationen, den Parteien z.B.
Dort kann man, insbesondere in den Zeiten von Wahlen, zwar auch von einem eher geringeren Wahrheitsgehalt ausgehen, aber dort tun auch die meisten so als ob sie es glaubten.
Der Pegida geht es um die Integrationsunwilligen, um die die hier Subkulturen aufbauen wollen, mit eigenen Gesetzen, Richtern und Glaubenswächtern.
Die Integrierten und Integrationswilligen Moslems, von denen Du in Deinen Beispielen sprichst, sind willkommen!
Man sollte sich grundsätzlich an den Taten orientieren, nicht an Unterstellungen!
System:
Win 8.1
Asus Crosshair IV Formula
Phenom II 1100T
16GB Corsair 1600
MSI 7950
CPU Watercooled
Logitech G19 & G940
& den üblichen Kram, DVD-RW etc...

Offline Der Depp

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 121
Re: Je suis Charlie
« Antwort #14 am: 10.Januar.2015, 00:40 »
Vielleicht findest du dann heraus, dass Altruismus und Nächstenliebe im Islam vom friedlichen Großteil der 1,6 Mrd Moslems mit bemerkenswerter Selbstverständlichkeit praktiziert werden.

Dann findet man allerdings auch heraus, daß in fast allen islamisch geprägten Ländern Demokratie, Menschenrechte, Religions-, Presse- und Meinungsfreiheit etc. mit Füßen getreten werden.

Begründet wird all dies stets mit dem Islam.

Weiterhin wird man feststellen, daß in beinahe allen islamisch geprägten Ländern bei Abhaltung von wirklich freien Wahlen in schöner Regelmäßigkeit die Islamisten einen hohen zweistelligen Stimmenanteil erhalten, meistens sogar die Wahl gewinnen. Das Problem scheint also nicht nur bei einer kleinen Herrscherclique und der jeweiligen Geistlichkeit zu liegen, sondern in diesen Gesellschaften tief verwurzelt zu sein.

Dies alles kann einen schon zweifeln lassen, ob es wirklich nur ein verschwindend kleiner Teil der 1.6 Mrd. Muslime ist, welcher islamistisches Gedankengut pflegt. Islamismus beginnt nämlich nicht erst dann, wenn man anfängt Bomben zu bauen und Leuten den Kopf abzuschneiden. Islamismus beginnt sobald man für die Einführung der Scharia eintritt.

Offline windbeutel

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 713
Re: Je suis Charlie
« Antwort #15 am: 10.Januar.2015, 00:50 »
Das mag sich so darstellen, wenn man unwillig ist, sich mit den komplexen Zusammnhängen zu befassen und lieber alles schön vereinfacht.
"Life is just another bugged script."

Offline Der Depp

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 121
Re: Je suis Charlie
« Antwort #16 am: 10.Januar.2015, 01:01 »
Darf ich Deine Unterstellung, ich sei unwillig mich mit komplexen Zusammenhängen zu befassen und vereinfache lieber alles schön, als Arroganz werten?

Offline robtek

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 511
Re: Je suis Charlie
« Antwort #17 am: 10.Januar.2015, 01:11 »
Vielleicht auch eher als die Unwilligkeit sich mit anderen komplexen Zusammenhängen, als denen die der vorgefassten Meinung entsprechen,  auseinanderzusetzten.  :P
System:
Win 8.1
Asus Crosshair IV Formula
Phenom II 1100T
16GB Corsair 1600
MSI 7950
CPU Watercooled
Logitech G19 & G940
& den üblichen Kram, DVD-RW etc...

Offline QueenSix

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Je suis Charlie
« Antwort #18 am: 10.Januar.2015, 01:23 »
Also ich vermisse die Taten der guten Moslems, insbesonder die öffentlichen!

@Robtek: in meinen Augen ist das ein "allgemeines über den Kamm scheren"


Dann findet man allerdings auch heraus, daß in fast allen islamisch geprägten Ländern Demokratie, Menschenrechte, Religions-, Presse- und Meinungsfreiheit etc. mit Füßen getreten werden.

Begründet wird all dies stets mit dem Islam.

Oder : Begründet wird all dies stets mit dem Regime (Kommunistisch  wie zB. Nordkorea, China, der CDU, der CSU bei innerparteilichen Abstimmungen, auch bei der SPD, der Linken..usw.
dem Christentum (ok, ist schon was her...schlappe 80 Jahre)...

Begründungen gibt es ohne ende, ändern aber nichts am Leid und Unrecht dem MEnSCHEN gegenüber


Weiterhin wird man feststellen, daß in beinahe allen islamisch geprägten Ländern bei Abhaltung von wirklich freien Wahlen in schöner Regelmäßigkeit die Islamisten einen hohen zweistelligen Stimmenanteil erhalten, meistens sogar die Wahl gewinnen. Das Problem scheint also nicht nur bei einer kleinen Herrscherclique und der jeweiligen Geistlichkeit zu liegen, sondern in diesen Gesellschaften tief verwurzelt zu sein.

Also 1933-1945 hatten wir das quasi vor der Haustüre, 1945-1989 ganz böse ausgedrückt nebenan...sind wir jetzt besser oder schlechter..oder war das Unrecht das erlitten wurde, besser oder schlechter?


Dies alles kann einen schon zweifeln lassen, ob es wirklich nur ein verschwindend kleiner Teil der 1.6 Mrd. Muslime ist, welcher islamistisches Gedankengut pflegt. Islamismus beginnt nämlich nicht erst dann, wenn man anfängt Bomben zu bauen und Leuten den Kopf abzuschneiden. Islamismus beginnt sobald man für die Einführung der Scharia eintritt.

Absolute Zustimmung!

Offline QueenSix

  • Administrator
  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Je suis Charlie
« Antwort #19 am: 10.Januar.2015, 01:32 »
Vielleicht auch eher als die Unwilligkeit sich mit anderen komplexen Zusammenhängen, als denen die der vorgefassten Meinung entsprechen,  auseinanderzusetzten.  :P

Diese Äußerung dient nicht der Sache, der Diskussion. Sie ist eher ein persönlicher Angriff in verbaler Form.

Am Rande, wann reagierst du gezielt auf deine Anforderungen/Anfragen/Forderungen und unseren (meinen) Antworten/Fragen/angeforderten Beweisen/Quellen?. Ausweichen und Ablenken gelingt nur bedingt.