Autor Thema: Team Fusion Statusupdate vom 14. November 2014: Stein auf Stein  (Gelesen 1339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JG4_DUI

  • Hallenfeger
  • **
  • Beiträge: 30
Hallo zusammen,

nachdem dieses Mal meine Wenigkeit mit der Übersetzung des heutigen Team Fusion Statusupdates beauftragt worden war, ist mir an der Verbreitung der Nachricht (sowie natürlich auch an der Würdigung meiner Leistung) besonders gelegen. Daher:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und hier ist es, das heutige Update. Ich kann mir vorstellen, was Ihr gerade denken mögt: "Oha, zwei Updates innerhalb von zwei Wochen, der Release des nächsten TF Patches muss unmittelbar bevorstehen!". Ähm, nein. :-[

Letzte Woche hatte ich erwähnt, dass es sich bei dem im Video Gezeigten lediglich um einen kleinen Einblick handeln würde. Dieser sollte vor allem darstellen, dass wir an zahlreichen unterschiedlichen Themen arbeiten. Während es bei grafischen Neuheiten einfach ist, diese zu zeigen, ist es schwierig, Änderungen am Flugmodell zu präsentieren. Dies kann man nur erfahren, wenn man ein Flugzeug hat, in dem man das Flugverhalten testen kann. Dies führt uns nun zu dem Punkt, dass das Testen eines Flugzeugs nur möglich ist, wenn man in diesem sitzt - und genau das ist es, was wir aktuell mit der Wellington machen. 

Das heutige Statusupdate behandelt hauptsächlich die 3D Arbeiten, mit denen sich mehrere sehr talentierte Leute in unseren Team Fusion-Türmen beschäftigen. Hierbei handelt es sich um über die ganze Welt verteilte freiwillige Helfer, die - angezogen von den Nachrichten über die Arbeit von Team Fusion - ihr Talent einer gemeinsamen Sache widmen. Diese Leute sind ständig dabei, eine riesige Menge an neuen Objekten und Features zu erschaffen - darunter auch steuerbare Flugzeuge.  8)

Beginnen möchte ich wieder einmal damit, jeden Modeller unter Euch, der Team Fusion unterstützen möchte, auf dieses Thema hinzuweisen:

http://theairtacticalassaultgroup.com/forum/showthread.php?t=9301

Dies im Hinterkopf behaltend, sind einige von Euch womöglich überrascht zu hören, dass Erfahrung manchmal nicht zwingend nötig ist, solange nur Enthusiasmus vorhanden ist!

In den Foren hat ein Mitglied der Community in den sauren Apfel gebissen und beschlossen, sich ohne irgendwelche Vorkenntnisse an das Themengebiet 3D Modelling zu wagen. Falls Ihr das entsprechende Forumsthema noch nicht kennt, findet Ihr dieses hier:
 
http://theairtacticalassaultgroup.com/forum/showthread.php?t=12996

Es wurde schnell deutlich, dass Spiritus sehr enthusiastisch und offen für Neues war, sodass er nach seinen ersten Versuchen am 27. September bereits am 1. November zu Team Fusion gestoßen ist (einige seiner Ergebnisse sind wirklich atemberaubend!).

Ich hoffe, es stört Euch nicht, dass dieses Thema etwas umfassender behandelt wird. Ich hatte aber das Gefühl, dass es für Einige interessant sei, mehr über Spiritus_Mortem zu erfahren. Dabei bekommt man auch gut einen Eindruck davon, dass Team Fusion alle Leute in der Community willkommen heißt, die sich in die Arbeit von Team Fusion einbringen wollen und so auch anderen eine Freude bereiten möchten.

Ich habe Spiritus einige Fragen gestellt. Aus den Antworten kann man gut erkennen, welcher Personentyp "den Traum am Leben erhält":


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1) Wie lange interessierst Du Dich bereits für Flugsimulationen? Welche war Deine erste, und wie bist Du zu Cliffs of Dover gelangt?

- Ich habe mich für Flugsimulationen bereits in der Grundschule interessiert und bin damals zuerst Janes US Navy Fighters mit einem 56K Modem online geflogen. Mein Bruder ist ein Buschpilot, während ich im Marine Corps ein Flugzeug-Restaurator war. So war ich schon immer fasziniert vom Fliegen. Cliffs habe ich durch Zufall entdeckt. Nach einer Pause von 7 bis 8 Jahren war ich auf IL-2 1946 aufmerksam geworden und bin damit eine Weile geflogen. Um mir von dem Schulalltag eine Pause zu gönnen, habe ich mich nach neuen Flugsimulationen umgesehen. Ich habe RoF gekauft und es gemocht, war aber nie wirklich am Ersten Weltkrieg interessiert. Über RoF bin ich auf BoS aufmerksam geworden und hatte darauf lange einen Blick geworfen. Jedoch wollte ich weder an der Early Access-Phase teilnehmen, noch wollte ich auf die Veröffentlichung warten. So habe ich mich auf Amazon umgesehen, welche vergleichbaren Titel bereits verfügbar waren. Dort bin ich dann auf Cliffs gestoßen. Nachdem ich mir dort Bilder angeschaut und Kommentare durchgelesen hatte, habe ich meinen Weg zu ATAG gefunden... bei nur $9,99 war das eine risikolose Investition. Der Rest ist Geschichte.

2) Was hat den Ausschlag dafür gegeben, Dich aktiv einzubringen?

 - Ich wollte einfach auf der Kanalkarte die Flugfelder zum Leben erwecken. Ich möchte, dass diese so aussehen, wie Sie in dieser Ära ausgesehen haben und nicht so, wie sie momentan aussehen. Dies erhöht nicht nur die Immersion, sondern verringert auch den Aufwand, den Missionsbastler mit den Flugfeldern haben. Wahrscheinlich interessiert mich dieses Thema besonders, da ein großer Teil meiner Aufgaben beim Corps die Flugfeldbeleuchtung und -kennzeichnung betraf. Dieses Thema hat mich erstmals näher über Team Fusion nachdenken lassen. Da Ihr aber immer auf der Suche nach weiteren 3D Modellern gewesen seid, hatte ich mir gedacht, dass es einen Versuch wert sei. So ist die hierfür benötigte Software ja auch kostenlos verfügbar. Nun kann ich unter anderem dabei aktiv mitwirken, die Flugfelder lebendiger zu machen.

3) Hattest Du hinsichtlich der 3D Modellierung in irgendeiner Form Vorkenntnisse, bevor Du Dich für diesen Schritt entschieden hattest?

- Null Vorkenntnisse. Während meiner Schulzeit hatte ich computertechnisch nur Tippkurse besucht, in denen man so Sachen wie fjfjf ff fff fjf tippt. In dem Nebenfach Digitale Medien/Fotografie hatte ich etwas Erfahrung mit Photoshop gesammelt.

4) Welche Tutorials haben Dir bei Deinen ersten Schritten in Blender am meisten geholfen?

- Du kannst alles auf Youtube lernen. Untenstehend sind die Tutorials aufgeführt, die ich mir angeschaut hatte. Ich habe klein angefangen und mir die Zeit genommen, die Tutorials ausführlich durchzugehen. Obwohl es sich anfangs um recht eintöniges Lernen gehandelt hat, sind diese Grundlagen für die weiteren Schritte sehr wichtig.

(2014) Blender Absolute Beginner Tutorial: Episode 4
- das erste Haus erschaffen

Bei dem Obigen handelt es sich um die Lektion 4. Ich habe mir aber nahezu alle Lektionen angeschaut. (Dies war sehr zeitintensiv, hat aber dazu geführt, dass der Groschen irgendwann gefallen ist.)

Blender 2.7 UV Mapping 1 of 4
- UV-Mapping, auch hier habe ich wieder alle Lektionen angeschaut.

Blender Tutorial: Alpha Mapping 2.68
- Alpha-Mapping

5) Wie lange hast Du für Dein erstes Modell benötigt?

- Mein erstes Modell (das Haus) habe ich Ende September erstellt, danach habe ich mich an den Tower gewagt. Nach einem Monat habe ich 5 Gebäude sowie ein kurz vor der Fertigstellung befindliches Fahrzeug für Team Fusion gebaut. Für den Tower benötigte ich etwa eine Woche, bei einigen Stunden pro Tag.

6) Wie hast Du Dich gefühlt, als Team Fusion Dir einen Platz angeboten hat?

-Geehrt, wenn auch etwas eingeschüchtert. Ich war aufgeregt, mithelfen zu dürfen. Und wenn es auch nur bedeutete, die wahren Magier in Team Fusion mit einigen simplen Tätigkeiten zu entlasten.

7) Wie fühlt es sich an, Teil von Team Fusion zu sein und zu wissen, dass Deine Arbeit von Tausenden von Spielern gesehen und genutzt wird?

- Es ist wirklich cool, Mitglied einer Gruppe zu sein, die so talentiert und so intensiv mit einem Spiel wie CloD verbunden ist - und die das alles entgeltlos macht. Eine wirklich großartige Community, die wir auf ATAG und mit TF haben und die heutzutage schwer zu finden ist. Der zeitliche Aufwand wird von Innen betrachtet umso deutlicher - wirklich beeindruckend. Ich hoffe nur, dass sich die Leute an den ganzen von TF erschaffenen Sachen  erfreuen werden. Nicht alles wird von höchster Bedeutung für jeden sein, aber für einige sind diese sicher von Bedeutung. Letztendlich sind es die vielen kleinen Dinge und unterschiedlichen Betrachtungsweisen, um die sich TF kümmert, die aus CloD das Beste machen, was es aktuell gibt. Man kann unendlich viele, unglaublich detailreiche und realistische Flugzeuge in CloD haben, aber ohne die ganzen kleinen Sachen drumherum, ist das alles nichts wert. Für viele in unserem Genre sind gerade die kleinen Details das Besondere. Ohne diese würde mir CloD bei Weitem nicht so viel Freude bereiten. Hoffentlich, tragen meine Modelle ihren Teil dazu bei.


--------------------------------------------------------------------------------

So, das war ein wenig über eines unserer neuesten Mitglieder. Nur etwas Engagement, Enthusiasmus und Hartnäckigkeit und schon seid Ihr qualifiziert.

Nun aber zurück zu Neuerungen des heutigen Updates: Letzte Woche konntet Ihr sehen, wie wir mit ersten FM Tests begonnen haben, sodass - sobald die internen Strukturen geschaffen sind - diese miteinander fusioniert werden können (passend, dass wir Team Fusion heißen!) und irgendwann Einzug in die Flugsimulation halten können.

Für den Fall, dass Ihr die Antwort auf Frage bzgl. der zukünftigen Flugzeugentwicklung noch nicht kennt:

Frage: Auf welche zukünftigen Flugzeuge können wir hoffen?
Antwort: Nun ja, das ist alles eine Frage der Zeit und der freiwilligen Helfer.

TF hat die Tools, jedes Flugzeug zu erstellen und zu importieren, das wir entwickeln. Sollten wir also die "Spruce Goose" von Howard Hughes haben, könnten wir diese in CloD importieren. Dies können wir bereits aktuell (aber keine Sorge, wir haben keine Spruce Goose!).

Am Ende hängt es lediglich von Zeit und Ressourcen ab. Aus diesem Grund wende ich mich in meinen Freitagsupdates auch immer an 3D Modeller (den gesamten Workflow abdeckend, beginnend von der Modellierung bis hin zum UV-Mapping). Dies ist das Einzige, was die Entwicklungsgeschwindigkeit von neuen Flugzeugen beeinträchtigt. Für alle Flugzeuge und Cockpits, die von TF erstellt werden, zeichnen sich freiwillige Helfer verantwortlich. Darum nimmt das auch so viel Zeit in Anspruch. Wir alle haben "richtige" Jobs neben dem Modding von Cliffs of Dover. Würden wir dafür bezahlt, würden wir in einem Studio sitzen und würde es sich um unsere Haupttätigkeit handeln, wären wir wohl bereits um drei neue Theater und zehn neue Flugzeuge weiter als wir es aktuell sind... aber dem ist nicht so.

Darüber hinaus ist es wichtig zu verstehen, dass wir bei unserer Arbeit sehr selektiv vorgehen müssen. So macht es im Hinblick auf die benötigten Ressourcen und den Aufwand keinen Sinn, ein exotisches Flugzeug zu erstellen, das lediglich von einigen Wenigen geflogen werden würde.

Das bedeutet aber nicht, dass wir uns ausschließlich auf die "populären" Maschinen beschränken. Aufgrund der eingeschränkten Ressourcen müssen wir aber sicherstellen, dass der investierte Aufwand den Nutzen für die Community wert ist. So sollen die gewählten neuen Flugzeuge bisherigen Spielern einen Mehrwert bieten und dazu beitragen, dass sich auch neue Spieler für CloD begeistern. Ansonsten handelt es sich nur um brotlose Kunst und Verschwendung von Arbeitsstunden.

Momentan ist unsere höchste Priorität, TF v5.00 fertigzustellen und zu veröffentlichen. Es gibt noch viel zu tun. Diesen Patch betrachten wir aber als Fundament für die Zukunft. Viele Ressourcen werden momentan auf die Tools verwendet, mit denen (TF) Kartenbauer jede beliebige neue Karte erstellen können. Wenn die Entwicklung dieser Tools endlich abgeschlossen sein wird (sie wurden bereits mehrfach überarbeitet), werden sich einige Mitglieder von TF auf andere spannende Themen konzentrieren können, die wir ebenfalls fertigstellen möchten.

Sobald die Karten-Tools fertig sind (dauert nicht mehr lange), ermöglicht dies unserem Kartenteam,  aktuelle Karten zu verbessern und komplett neue zu erschaffen. Dies wiederum ist der Startschuss für unsere Texturenkünstler, mit neuen Tiles und Features zu beginnen, die die Karten zu Leben erwecken. Hierfür sind jedoch auch zwingend neue Gebäude und Umgebungsobjekte nötig, sodass 3D Modeller, auch wenn sie glauben mögen, dass kleine Gebäude unwichtig seien (sie sind es nicht), immer willkommen sind. Das Modelling ist extrem wichtig, um die Karten zu etwas Besonderem zu machen.

Wir verfügen über die Tools, jedes Flugzeug/Schiff/Gebäude/Umgebungsobjekt zu erstellen und zu importieren. Dabei müssen diese Modelle natürlich auch mit Texturen versehen werden. Nicht zu vergessen, dass jedes neue Objekt ein Schadensmodell (auch die Gebäude) benötigt. Dies (insbesondere wenn Ihr an die Flugzeuge denkt) erfordert einen großen Teil der Ressourcen.

Es gibt so viel, was wir aktuell machen können. Aber leider liegt es komplett an der Zeit und den Ressourcen.
Unsere Arbeit bereitet uns weiterhin viel Freude, und wir erwarten, dass sich diese noch steigern wird, wie auch, dass die Community Zuwachs bekommt und sich weiterhin engagiert.

Sobald v5.00 veröffentlicht sein wird, gönnen wir uns eine Pause, genießen die Früchte unserer Arbeit, organisieren uns dann neu und erarbeiten den Fahrplan für v6.00.
So viel kann gemacht und erschaffen werden, und wir möchten alles jetzt und sofort... nur Geduld, neue Flugzeuge werden kommen... wann jedoch genau, das wird die Zukunft zeigen. :)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Noch einmal sei für jeden, der dies hier liest, erwähnt, dass wir nahezu alles machen können, was mit dem Erzeugen neuer Objektmodelle für Cliffs of Dover zusammenhängt. Unsere einzige Einschränkung liegt in der Anzahl an Leuten, die diese Objekte erschaffen.

Okay… nun aber zum eigentlichen Hauptgericht dieses Updates:

Ich hatte Euch schon einmal einen kurzen Einblick in die nun steuerbare Wellington ermöglicht. In dem heutigen Video seht Ihr die Wellington mit einem "ausgeliehenen" Cockpit. Dies ist aktuell die einzige Möglichkeit für uns, das Flugmodell der Wellington zu testen, während das Wellington Cockpit nebenher entwickelt wird. So können wir aber bereits die Bombenklappen öffnen und Ziele pyrotechnisch bereichern. :)

Im Anschluss an das InGame-Video gibt es noch Bilder aus einigen unserer 3D Modellierungsabteilungen... Wellington Pilots... ich hoffe, dass Ihr begeistert sein werdet! 8)

Wie immer hoffe ich, dass Euch das Video gefällt. Ich möchte nicht alles erwähnen, das in dem Video zu sehen ist... aber hoffentlich gefällt Euch zumindest das, was Ihr entdeckt. ;)

Das nächste Freitagupdate folgt am 5. Dezember... dieses sollte ziemlich unterhaltsam werden.

Wie immer füge ich noch freundlicherweise von Artist bereitgestellte Informationen zum Themengebiet Bugtracker an:


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus dem Team Fusion Bugtracker

Der Bugtracker sammelt weiterhin Daten: Seit dem letzen Update am 16.10. haben sich 24 neue Benutzer registriert und die Gesamtzahl der im Bugtracker registrierten Mitglieder damit auf 799 gebracht. Davon waren 56 in dieser Zeit aktiv. Wir haben aktuell 140 offene Einträge (95 Bugs und 45 Wünsche), von denen bereits 2 mit dem letzen Patch 4.312 erledigt wurden und 17 momentan in Arbeit sind ("In Progress").

22 neue Einträge kamen seit dem letzten Update hinzu, unter ihnen sind (keine Gewichtung impliziert):
  • Feature Request #689: "Spitfire Mk I, Mk Ia, and Mk IIa: Fehlendes Fahrwerk-Warnhorn" (Neu)
  • Gemeldeter Fehler #688: "He 111 H-2: Fehlender Bosch Horn-Warnsound " (Neu)
  • Gemeldeter Fehler #686: "Lorenz Systeme funktionieren nicht für mitfliegende Spieler" (Neu)
  • Gemeldeter Fehler #677: "Dynamische Kampagne: Bomber-Beladung ist immer leer" (Neu)
Die Einträge mit den (aktuell) meisten Stimmen sind:
  • 40: #581: "Motoren der RAF Jäger starten fälschlicherweise kalt im Multiplayer" (Neu)
  • 34: #602: "Abwehrfähigkeiten der KI- Bordschützen sind zu hoch" (Neu)
  • 31: #614: "Große Wolkenformationen erscheinen nicht in der Wiedergabe der Aufzeichnung (.TRK Dateien)" (Neu)
  • 29: #610: "Funktionalität der Navigationsbeleuchtung " (In Bearbeitung)
Es gibt eine Anzahl von Einträgen, die auf "Feedback" gesetzt wurden. Wir bitten die Autoren, zu antworten:
  • #489: "Alle statischen Objekte sollten über ein "zerstörtes Modell" verfügen
  • #567: "Ju 87: Sirenen-Sound stoppt nicht, nachdem die Luftbremsen eingefahren sind
  • #604: "Blenheim: Kraftstoff-Schalter falsch beschriftet
  • #611: "Schlechte Kartenüberlappung im Seegebiet AC7 Cherbourg
  • #669: "Bf 110: Navigationsleuchten
  • #670: "Bf 110: Landeleuchten
  • #671: "He 111: Navigationsleuchten
  • #672: "He 111: Landeleuchten
  • #673: "Ju 88: Navigationsleuchten
  • #674: "Ju 88: Landeleuchten
  • #675: "Ju 87: Navigationsleuchten
  • #676: "Ju 87: Landeleuchten
  • #681: "Zerstörte Schiffsflak
Wir laden alle Mitglieder der Community dazu ein, am Bugtracker mitzuarbeiten: Mit der Meldung von Fehlern, den Äußern von Wünschen oder mit dem Abgeben von Stimmen für oder gegen Fehler und/oder Wünsche. Aber bitte lest vorher den Leitfaden und die FAQ: http://tfbt.nuvturais.de/projects/il2clodtf/boards/4


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Behaltet Eure Zuversicht, was wir machen, bereitet uns noch immer Freude, und hoffentlich wird das Euch nicht anders ergehen, wenn der Tag der Veröffentlichung (nächstes Jahr) näher rückt. Wie bereits gesagt, v5.00 bildet das Fundament, auf dem alle zukünftigen Features aufbauen. So ist es für uns von hoher Bedeutung, dass wir bis zum Release die richtigen Grundlagen geschaffen haben... wir strengen uns an, Grüße MP/TF

Solltet Ihr über einen Facebook-Zugang verfügen, vergesst bitte nicht, uns einen Besuch abzustatten und Anderen mitzuteilen, wie wir aus Cliffs of Dover eine erstklassige Flugsimulation machen wollen. :0

Team Fusion Facebook-Seite:
http://www.facebook.com/teamfusionmod

Das heutige Update-Video:

Team Fusion November 14th 2014 Update - Building Blocks


http://youtu.be/uF6yJ47sXgY

(Verfasst von Mysticpuma)
Website des Jagdgeschwader 4
Neue Mitglieder herzlich willkommen!