Autor Thema: Leistungsdaten der Flugzeuge  (Gelesen 6179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ZG26-Ruhland

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 819
Leistungsdaten der Flugzeuge
« am: 27.November.2013, 19:32 »
Vermutlich wollen vor allem die Online-Spieler wissen, was die Mühlen später im Dogfight leisten und wer wem abhauen, davonsteigen oder auskurven kann. Die ersten diesbezüglichen Versuchsreihen sind nun abgeschlossen. Wie sich Bf 109 und LaGG-3 im Vergleich miteinander schlagen, kann im unten stehenden Link nachgelesen werden (linke Seite, "Aliierte", "Achsenmächte" und "Im Vergleich"). Die Werte werden natürlich bei den nächsten EA-Sessions und auch darüber hinaus auf Änderungen geprüft und zu Durschnittswerten verrechnet. Darüber hinaus sollten alle Angaben als Circa-Werte betrachtet werden.

Leitfäden für 109, LaGG und kommende Maschinen folgen natürlich auch noch.

http://www.zg26.de/index.php?option=com_content&view=article&id=256&Itemid=154
Das ZG26. Professionelle Fahrzeug- und Gebäudedemontage seit 2008. http://www.zg26.de

Offline Wolf

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 67
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #1 am: 27.November.2013, 19:54 »
Sehr schön!

Wird interessant, wie sich das bis zur Release noch verändert.

Offline FrozenFritz

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 85
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #2 am: 27.November.2013, 22:09 »
Danke Ruhland,
Zur Zeit noch enorme Leistungsunterschiede - das wird ein ziemlich ungleicher Kampf, falls das alles so beibehalten wird.
Hat doch die F4 fast die doppelte Steigleistung wenn man die Werte bis 1000m miteinander vergleicht.
Die F4 beschleunigt um 65% schneller.
Die F4 ist in allen Höhen über 40km/h teilweise sogar 57km/h schneller.
Die F4 stürzt schneller.
Das Flugverhalten der F4 im Vergleich zur Lagg finde ich, subjektiv betrachtet, auch besser. 
 :-X
War der Leistungsunterschied in Wirklichkeit auch so groß?

Offline ZG26-Ruhland

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 819
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #3 am: 27.November.2013, 22:36 »
Die LaGG-3 war in der Tat ein Blecheimer und aufgrund ihrer miesen Leistungen sehr unbeliebt bei den Piloten. Viele Regimenter verzeichneten weniger Verluste an I-16 und I-153 als an LaGG-3. Daher auch die Nummer mit dem "lackierten, garantierten Grab". Der eigentliche Antagonist der F-4 wird ein anderer, nämlich die Yak 1. Wenn sie die Yakovlev korrekt umsetzen, bekommt die Messerschmitt einen Gegner, der in etwa gleich gut kurven und annähernd gleich schnell fliegen kann. Die 109 hätte dann nur die Steigleistung als wirklichen Vorteil und natürlich die guten Langsamflugeigenschaften.

Das, was die LaGG nachher interessant macht, sind die Aufrüstmöglichkeiten in Form von Sh-37 oder Vya-23 plus Raketen. Wenn die damit herumgurken, will ich nicht die Stuka oder eine Heinkel pilotieren. Für die Bomber wird das richtig hässlich.
« Letzte Änderung: 27.November.2013, 22:41 von ZG26-Ruhland »
Das ZG26. Professionelle Fahrzeug- und Gebäudedemontage seit 2008. http://www.zg26.de

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.303
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #4 am: 27.November.2013, 23:18 »
Und da sind wir wieder bei den Problemen....... ne 37 mm in ner LaGG war genau so selten wie ne Acht Acht in ner Ju88.
Im Spiel allerdings, wird das Ding wieder en Mass zur Bomberjagd eingesetzt werden. Viel Spass ihr armen Kampfpiloten.

Und weil mir ja wieder keiner glaubt warum die Lagg, "lackierter Garantiesarg/Grab" (Terpentin getauchtes Holz-brannte wie ein Streichholz) hieß und warum die 37 mm Kanonen noch nicht einmal in IL2s eingesetzt wurden, habt ihr hier ein paar hochinteressante sowijetische Erfahrungsberichte aus erster Hand die wirklich lesenswert sind.

http://mig3.sovietwarplanes.com/pilots/pilots.htm

Offline windbeutel

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 713
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #5 am: 27.November.2013, 23:36 »
Danke Ruhland,
Zur Zeit noch enorme Leistungsunterschiede - das wird ein ziemlich ungleicher Kampf, falls das alles so beibehalten wird.
Hat doch die F4 fast die doppelte Steigleistung wenn man die Werte bis 1000m miteinander vergleicht.
Die F4 beschleunigt um 65% schneller.
Die F4 ist in allen Höhen über 40km/h teilweise sogar 57km/h schneller.
Die F4 stürzt schneller.
Das Flugverhalten der F4 im Vergleich zur Lagg finde ich, subjektiv betrachtet, auch besser. 
 :-X
War der Leistungsunterschied in Wirklichkeit auch so groß?

Zu den Leistungsdaten kann ich nichts sagen. Habe gestern aber vergeblich versucht, die 109 in den Stall zu zwingen, den man nicht nach einer halben Rolle sofort mit einem Tipp ins Seitenruder komplett gestoppt hat. Momentan reicht es einfach, den Stick loszulassen und einen kleinen Kick ins Seitenruder, um die Maschine bereits noch vor dem Erreichen der ersten Rückenlage wieder unter Kontrolle zu bekommen. Klar, war die 109 gutmütig beim Stallen, aber es fühlt sich für mich doch zu gutmütig an. Aber ich denke, sie werden bis zum Release noch gehörig am FM schrauben, von daher abwarten und Teetrinken, was sie draus machen.
"Life is just another bugged script."

Offline ZG26-Ruhland

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 819
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #6 am: 28.November.2013, 00:04 »
@ Winbeutel
Die Finnen waren dafür bekannt, körperlich topfit zu sein, entsprechend ordentlich in ihren 109ern zur Sache zu gehen und die Limits auszuloten. Die beschrieben genau das, was du (jeder) auch beobachtet hast, Windbeutel. Die 109 musste wohl wirklich in den Stall "gezwungen" werden und stabilisierte sich anschließend schnell wieder, wenn man die Ruhe behielt.
RAF Über-Pilot Charlie Brown sagte hierzu (frei übersetzt):
Zitat
Ich war erstaunt, wie schwer die 109 in den Strömungsabriss zu bringen war und wie einfach sie sich wieder abfing, indem man nur die Ruder zentrierte.
Auch das Flugverhalten der LaGG passt erstaunlich gut zu dem, was ich bisher über diese Kiste gelesen habe.
Die von uns erhobenen Leistungsdaten decken sich zudem weitestgehend mit historischen Daten. Beispielsweise die TAS von 670 km/h in 6300m Höhe (Stichprobe aus der Wiki) mit der 109, welches einer IAS von knapp 470 km/h entspricht. Der Wert in BoS: Ziemlich genau 470 km/h IAS. Das gleiche gilt für die LaGG. Historische 430 km/h IAS auf 5000m, so auch in der Simulation. Knappe 500 am Boden 1942, ebenfalls virtuelle 500 im Jahr 2013. Deutsche Datenblätter geben die Steigzeit der F-4 bis 7000m mit bummelig 7:20 Minuten an (6:31 in BoS), was gut hinkommen kann wenn man bedenkt, dass bei unserem Testverfahren stets nur 50% Sprit verwendet und die höchstzulässige Dauer für den maximalen Ladedruck vollends missachtet wurde. Wichtig: Anders als bei den Beschleunigungs- und Geschwindigkeitstests spielt die Zeitdauer, bis bei maximalem Ladedruck der Motor abraucht, bei langen Steigflügen tatsächlich eine Rolle. Die zulässige Dauer von Not- und Startleistung betrug nämlich in der Realität lediglich eine Minute.
Sicher wird hier und da noch Feinschliff geleistet, aber was die Leistungen angeht, wird es wohl keine größeren Änderungen mehr geben. Ansonsten müssten die ja echt zu doof sein, den Berg historischen Materials zu sichten und in das Spiel zu implementieren. Und für so eine Leistungskurve der 109 braucht es weniger als 30 Sekunden Suchzeit bei Google.

@Lohan
Ich hoffe, dass die Sh-37 mit ihren 200kg Mehrgewicht das sowieso schon grottige Flugverhalten der LaGG-3 noch verschlimmert, sodass eher auf die Volkov-Yartsev zurückgegriffen wird. Dein Bedauern sollte auch den Peshkas und Ilyushins gelten, denn die haben gegen 3xMG151/20 auch nichts zu lachen.
« Letzte Änderung: 28.November.2013, 01:10 von ZG26-Ruhland »
Das ZG26. Professionelle Fahrzeug- und Gebäudedemontage seit 2008. http://www.zg26.de

Offline Allons!

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 531
    • Allons! auf ZG26.de
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #7 am: 28.November.2013, 07:55 »
Und weil mir ja wieder keiner glaubt warum die Lagg, "lackierter Garantiesarg/Grab" (Terpentin getauchtes Holz-brannte wie ein Streichholz) hieß und warum die 37 mm Kanonen noch nicht einmal in IL2s eingesetzt wurden, habt ihr hier ein paar hochinteressante sowijetische Erfahrungsberichte aus erster Hand die wirklich lesenswert sind.

http://mig3.sovietwarplanes.com/pilots/pilots.htm


Die ist wirklich lesenswert und keines der Interviews bestätigt Deine Statements ausser einmal die Sache mit dem Lackierten Sarg. In Bezug auf die LaGG 3 nicht so aussagekräftig. Aber Danke für den Link, Grüße, Allons!
--
Stab/ZG-26-Allons!
www.zg26.de
Threema: X5RK2PMC
Hardware: http://www.sysProfile.de/id155375

Offline Stab/ZG26-Sashke

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 680
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #8 am: 28.November.2013, 10:35 »
Gewisse probleme mit den waffen ,könnten die entwickler auch im spiel simulieren  :P

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.303
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #9 am: 28.November.2013, 14:21 »
Zitat
und keines der Interviews bestätigt Deine Statements

Uuuuups, noch einmal lesen bittö!
Die IL2 Kutscher werden jedes mal gefragt ob sie auch die 37iger mitnahmen...... nitschewo, sagen se, viel zu schwer, viel zu unhandlich :) (aus diesen Aussagen leite ich mal ein fast "Unmöglich" für die LaGG ab)
Auch die Bombenzuladung der IL2 war nach den Erfahrungen der Piloten und Sandsäcke maximal 4x Fab 100 ....... alles andere war viel zu schwer.
Die Raketen begrenzten sich nach deren Erfahrungen auch nur auf die RS82..... größere haben sie nie gesehen und kannten die nur vom Hören sagen ....

Varrattu

  • Gast
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #10 am: 28.November.2013, 16:59 »
RAF Über-Pilot Charlie Brown sagte hierzu (frei übersetzt):
Zitat
Ich war erstaunt, wie schwer die 109 in den Strömungsabriss zu bringen war und wie einfach sie sich wieder abfing, indem man nur die Ruder zentrierte.

Von welcher 109 erzählt uns der Herr Brown? A, B, C, D, E, F, G oder K?

Gruß ~V~

Offline ZG26-Ruhland

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 819
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #11 am: 28.November.2013, 17:30 »
Von der E-Reihe.
Das ZG26. Professionelle Fahrzeug- und Gebäudedemontage seit 2008. http://www.zg26.de

Offline II./ZG26-HeTzeR

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 135
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #12 am: 28.November.2013, 17:39 »
A B C D E dürften sich recht gleich verhalten und F G K sich wiederum auch...ähnlich nicht gleich ;)
Verloren ist nur, wer sich selbst aufgibt!

Offline 1.JG2_Radick

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 208

Offline Allons!

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 531
    • Allons! auf ZG26.de
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #14 am: 29.November.2013, 09:29 »
Zitat
und keines der Interviews bestätigt Deine Statements

Uuuuups, noch einmal lesen bittö!
Die IL2 Kutscher werden jedes mal gefragt ob sie auch die 37iger mitnahmen...... nitschewo, sagen se, viel zu schwer, viel zu unhandlich :)

Sorry, ich bezog mich jetzt rein auf die LaGG und die meisten geben an, dass sie die nicht geflogen sind bzw. was sie vom Hörensagen anderer wissen. In Bezug auf die 37 habe ich gar nicht geschaut. Grüße, Allons!
--
Stab/ZG-26-Allons!
www.zg26.de
Threema: X5RK2PMC
Hardware: http://www.sysProfile.de/id155375

Offline Messerjockl

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 569
    • Jagdgeschwader 42
Ich persönlich finde aber regelmäßig Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.   (Ulf Penner)

Offline windbeutel

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 713
Re: Leistungsdaten der Flugzeuge
« Antwort #16 am: 07.Dezember.2013, 18:18 »
Weil ich jetzt auch mal etwas intensiver die Lagg geflogen bin und das Thema Stall-Modellierung aufgekommen ist: Ich finde nicht nur die 109 total easy im Stall, auch die Lagg ist sowas von lieb beim Stallen.
"Life is just another bugged script."