Autor Thema: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier  (Gelesen 25477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JG53Frankyboy

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 390
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #20 am: 16.Juli.2013, 22:06 »
Luthiers Agenda ging schon bei Pacific Fighters los IIRC .......
Wenn was draus wird, schön ( vieleicht). Aber Geld bekommt er von meinereiner nicht im voraus !
Schade das aus Korea nix wird. Am meisten hätte ich mir aber ein Sechtagekreig Szenario gewünscht. Wenn der historische Ausbildungsunterschied und Überraschungseffekt weg fällt, gäbe das Flugzeugset ein recht ausbalanciertes Onlinefliegen her :) IMHO

Offline mavid

  • Hallenfeger
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #21 am: 01.September.2013, 21:43 »
Hier kommts:
http://forums.eagle.ru/showthread.php?p=1855052#post1855052

Zitat
RRG Studios announces an upcoming Kickstarter campaign for DCS WWII: Europe 1944, a start of an exciting new flight simulation series.

MOSCOW, Russia – September 1, 2013 - Legendary flight simulation designers Ilya Shevchenko, Igor Tishin, and Matt Wagner are excited to announce an upcoming Kickstarter campaign for a new WWII flight simulation being developed for the PC. DCS WWII: Europe 1944 is the start of an exciting new flight simulation series. Built by industry veterans at RRG Studios with the same approach that made famous flight sims of the past great, and in partnership with the experts at the Fighter Collection and Eagle Dynamics, the simulation aims to satisfy seasoned aces as well as attract new pilots to the genre.

DCS WWII: Europe 1944 will take the player to the skies over Western Europe at the height of WWII in 1944. Players will attack enemy ground vehicles in the famous P-47 Thunderbolt in the Battle of Falaise, or intercept waves of B-17 Flying Fortresses in their Messerschmitt Bf.109; or attempt to fend off incredible new Me.262 jet fighters in their suddenly slow and obsolete propeller-driven Spitfires.

With successful Kickstarter funding of stretch goals, the project will include more famous historical aircraft, such as the Lockheed P-38, de Havilland Mosquito, Messerschmitt Me.262, and even a flyable version of the Boeing B-17.

The simulation is based on the award-winning DCS engine used in such stellar products as DCS: P-51D Mustang and DCS: A-10C Warthog. DCS WWII: Europe 1944 will boast an all-new EDGE landscape engine, as well as many new and updated features.

As all simulations in the DCS line, DCS WWII titles will boast detailed recreations of famous WWII aircraft and meticulous modeling of individual aircraft systems. Combat missions over a huge game world painstakingly recreated from period maps will offer rich single-player experience recreating famous battles from both sides.

DCS WWII will also ship with advanced AI that recreates historical tactics and models pilots of varying skill levels, from bumbling rookies to merciless aces. Other features such as the dynamic weather and seasons, comprehensive training, robust multiplayer , a powerful mission and campaign editor, as well as a mission replay system, pilot log book, and other features will all add up to incredible player experience.

“With unparalleled attention to detail, our developers have decades of experience with aerial combat simulations,” said Ilya Shevchenko of RRG Studios. “We are famous for our ability to make our games fun while maintaining unwavering dedication to historical realism. We can do it because the relatively simple aircraft of the WWII era do not require extensive training, and nimble controls and simple weapons naturally lead to fast-paced close-quarters battles.“

“We want to open a new page in WWII combat simulations,” said Matt Wagner of Eagle Dynamics. “At the same time we strive to recapture everything that made the flight simulations of the past great, starting with a thick spiral-bound manual and comprehensive training, and ending with great free-for-all multiplayer. We want to keep creating the content that we enjoy creating and that our fans enjoy playing for years to come.”
The team intends for DCS WWII: Europe 1944 to act as the forerunner of a long-running DCS WWII simulation series covering all theaters of WWII, and expanding into other nearby conflicts, such as the Korean War.

In addition to industry-leading attention to detail, incredible graphics, unparalleled flight dynamics, and award-winning multiplayer, DCS WWII: Europe 1944 will also shop with an innovative distribution model. As the last major release in the DCS line, DCS World, DCS WWII will also be distributed via a free-to-play model. The full-featured core game will be available as a free download, allowing anyone to check out the game and its features. Additional modules containing new aircraft or new gameplay areas will be available as a separate purchase.

The free-to-play model allows a wider audience access the core game by, in essence, offering a free demo that allows anyone to try the game before they buy it. At the same time, the model accurately reflects immense development costs attached to historically accurate study sims.

The Kickstarter campaign for the title will launch on September 5th.

About RRG Studios

RRG Studios brings over 10 years of experience with WWII flight simulations to the table. Staffed with flight sim veterans that worked on the greatest WWII flight sim series of the 21st century, we literally wrote the book on the new generation of flight sims.

About Eagle Dynamics

Eagle Dynamics is the studio responsible for the biggest modern aviation sims of the past twenty years. In-house experts have industry-best experience with physics, avionics, ballistics, and all other components that go into making a successful flight simulation. Eagle Dynamics continues to redefine the genre and continuously sets the bar high with each new release.

About the Fighter Collection

The Fighter Collection is the company that manages Eagle Dynamics. It is based in Cambridge, England, and it operates Europe’s largest fleet of airworthy WWII aircraft. The Fighter Collection runs the annual Flying Legends airshow, giving us unprecedented access to the aircraft we simulate.


Als ich jung war, hab ich das schon mal gespielt, das hiess damals Jane's WW2 fighters  ;)

Mavid
« Letzte Änderung: 01.September.2013, 21:46 von mavid »

Offline Airway

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.112
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #22 am: 02.September.2013, 09:39 »
Kickstarter hat bei DCS: F-35A Lightning II schon nicht funktioniert http://www.kickstarter.com/projects/683368164/f-35a-lightning-ii-by-kinney-interactive und obwohl der Entwickler sagt dass man weier dran arbeite während man nach anderen Finanzierungsmöglichkeiten sucht, stagniert das Projekt.

http://www.kickstarter.com/projects/683368164/f-35a-lightning-ii-by-kinney-interactive

Wird es bei DCS: Europe 1944 funktionieren?

Offline narfnarf

  • Hallenfeger
  • **
  • Beiträge: 49
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #23 am: 02.September.2013, 10:37 »
Äpfel und Birnen.
Kinney Interactive hat sich bei ihrem Kickstarter nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert was Struktur und Präsentation angeht, und das bei einem in der Community umstrittenen Projekt. Selten ein so schwaches KS-Projekt gesehen. Das war IMHO von Anfang an zum Scheitern verurteilt. (BTW, ob die Entwicklung stagniert ist nicht bekannt. Nur weil es eine Zeit lang keine großartigen Updates gibt heißt das nichts)

Wird sich zeigen ob RRG Studios an der Front besser fahren. Da müssen wir noch knapp eine Woche warten...
Aber generell dürfte WWII 1944 in Europa mehr ziehen als eine F-35.

Offline Wolf

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 67
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #24 am: 02.September.2013, 14:15 »
Aber der Arbeitsumfang ist auch um einiges größer, das muß man erst mal schultern können! :o

Offline FREDDO

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 97
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #25 am: 02.September.2013, 15:03 »
nach der Ankündigung und all dem was in dem Thread noch an Infos von ihm folgte, klingt das recht plausibel und vernünftig.  (grobe Zusammenfassung:  http://forums.eagle.ru/showpost.php?p=1855435&postcount=642)

- frei verfügbar (wie DCS World) mit einem oder evtl. auch 2 kostenfrei spielbaren Fliegern auch komplett ohne Kickstarter machbar, (Zeitraum ca. 1 Jahr)
- alles oben drauf wie zusätzliche Flieger oder Karten bedarf extra Kapital und mehr oder weniger zusätzlicher Zeit, Plan und Details am 05. September.

Unterdessen wurde ihm schon fertiges WWII Material angeboten welches DCS kompatibel ist und per sofort verfügbar wäre. (http://forums.eagle.ru/showpost.php?p=1855636&postcount=693 und http://dcs-wwii.dcs-mig21.com/wip.html)

Wenn es nicht vorher totgequatscht wird könnte was gescheites daraus werden.
« Letzte Änderung: 02.September.2013, 15:06 von FREDDO »

Offline Nephris

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.309
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #26 am: 02.September.2013, 15:14 »
Zitat
Legendary flight simulation designers Ilya Shevchenko,
Sich selbst als legendärer Designer nach dem desaströsen Ausgang von Cliffs of Dover zu titulieren, beweisst Nehmerqualität, ein grosses Ego und stellt sich für den Aussenstehenden als etwas überzogene Charakterisierung dar. 

Bevor auf der DCS Engine eine wirkliche Luftkampfsim erfolgreich sein kann, wobei man wieder abwägen muss, was für Luthier1 erfolgreich und legendär ist, da liegen die Maßstäbe evt unterschiedlich, sollte die  Engine doch eher erstmal dafür ausgelegt/upgedated sein. Versuch mal ohne Icons einen wirklcihen Dogfight mit der P51 zu fliegen, nach 200m ist die Sicht auf den Gegner schon arg eingeschränkt. Sodass ich mir eine komplette WW2 Kampagne - ohne techn Hilfsmittel - nur schwer im derzeitigen Zustand vorstellen kann.
Aber das wird ja bestimmt noch, Luthier ist ja schliesslich an Bord. Meine 250€ bekommt er natürlich im Vorraus  ;D


Offline zander

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 466
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #27 am: 03.September.2013, 18:44 »
Dieses Ei hat Oleg gelegt.

Heinz

  • Gast
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #28 am: 03.September.2013, 20:48 »
Dieses Ei hat Oleg gelegt.

...ist ja auch sein Patent, oder?...

Offline Fritz

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 842
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #29 am: 05.September.2013, 22:05 »
Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Und ob ich schon wandele im finsteren Tal, so fürchte ich doch kein Unheil, denn ich bin der finsterste Typ, in diesem Tal...
Vertrau nur deinem Arsch, denn der steht immer hinter dir

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.301
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #30 am: 06.September.2013, 00:51 »
Oleg supported doch nur das Kickstarter dingens....... und Ilya....lol, ich bin ja nicht so ....... er kann mich als "backer" mit 300 $ eintragen. Die schuldet er mir und einigen anderen hier nämlich noch..... und dann, schwamm drüber :)

Nee, keene müde Mark diesem Schwätzer.....

Offline zander

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 466
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #31 am: 06.September.2013, 12:20 »
Zitat
$100,000
  • Standard project features

Klar, das reicht bestimmt.

Was hat's eigentlich mit den $300 auf sich?

Offline Artist

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.038
  • Team Fusion
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #32 am: 06.September.2013, 21:48 »
Meine $40 hat er.

Offline Manni

  • Flieger
  • ****
  • Beiträge: 334
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #33 am: 06.September.2013, 22:17 »
There is another Small | Large


 ;D

Offline Artist

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 1.038
  • Team Fusion
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #34 am: 06.September.2013, 22:46 »

Offline LoHan

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.301
    • Zerstörergeschwader 1
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #35 am: 07.September.2013, 12:18 »
Zitat
Was hat's eigentlich mit den $300 auf sich?

.....wir hatten mal als Syncronstimmen mitgearbeitet.... Birds of Prey, glaub ich war das..... gearbeitet haben wir, gezahlt wurde nicht :)
Caspar war der Einzige dem se was aufs Konto kippten...... so mich meine Erinnerung nicht trübt.

Genau Manni....... ich denke den Entwicklern von BOS kann man übern Weg trauen....... wenn da nicht Star Citizen wär..... :-\

Offline Bisch

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 99
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #36 am: 09.September.2013, 19:33 »
Ich bin mit 40 $ drin.
Das reicht nicht mal für nen halben Rausch.

Teurer wird wohl eher der neue Rechner, der für BOS+DCS nötig wird und nervenaufreibender den Stick zum Laufen zu bekommen

Offline Fritz

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 842
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #37 am: 09.September.2013, 20:18 »
Also wer die Wahl hat miam.....erst gibt es nix und nu.
Ich hoffe auf die nähe zu DCS .
Die haben das gut gelöst mit den Cockpit's.
obwohl ich ROF auch nicht schlecht find
Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Und ob ich schon wandele im finsteren Tal, so fürchte ich doch kein Unheil, denn ich bin der finsterste Typ, in diesem Tal...
Vertrau nur deinem Arsch, denn der steht immer hinter dir

Offline Airway

  • Blasenteetrinker
  • *****
  • Beiträge: 2.112
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #38 am: 09.September.2013, 21:42 »
Wir haben uns das Video auf der Hahnweide angesehen und es sagt viel ohne viel zu sagen.

Dass Ilya Oleg mit im Video ist, zeigt dass er weiß dass es ohne Olegs Fans kaum was zu machen ist.
Oleg kann aber ausser seiner Sammlung an Dokumentationen aus der Il-2 Zeit oder älter, nicht viel machen.

Das einzig gutewas imho für Erfolg sorgen könnte, ist die DCS Plattform und Ihr Erfolg.
Da gibt es viele Simmer, viele Module und daraus könnte es klappen.

Da das ganze aber als Kickstarter finanziert werden soll, muss es die 100.000 $ Hürde binnen eines Monats schaffen, sonst haben sie keinen einzigen Cent und es wird nicht aus DCS: Europe 1944

Das haben die Jungs von 777 mit Il-2: BoS besser gemacht.
Erstens haben sie von Anfang an das Rduer in die Hand genommen und gesagt dass sie das machen - werden es sicherlich mit RoF querfinanzieren.
Aber es kamen aber auch innerhalb kurzer Zeit viele Präsentationen mit dem Entwicklungsstand, Videos, Bilder, etc.
Dadurch dass man direkt bei denen vorbestellt, haben sie direkt das Geld und können damit auch schon arbeiten.

Bin gespannt was aus beiden wird, ehr gut sieht es derzeit bei BoS aus, wobei ich es zeitlich sehr knapp finde in zwei Monaten noch mit den anderen Fliegern um die Ecke zu kommen, denn dann soll ja schon die Vorauslieferung für die Premiumkunden sein

Offline dengar

  • Flugschüler
  • ***
  • Beiträge: 93
Re: Neue Gerüchte um Ilya Shevchenko alias Luthier
« Antwort #39 am: 09.September.2013, 23:19 »
Ich bin kein Fan von diesem Free2Play / Pay2Win Gedanken, und habe auch Zweifel, ob dieses Konzept für richtige _Simulationen_ eine glückliche Wahl ist. Für Arcade Spiele und insb. Shooter ist das sicherlich eine ganze andere Geschichte.
Mich hat ein Besuch im Store jedenfalls davon abgehalten, bei RoF einzusteigen, obwohl mich das Szenario durchaus reizt.

Nun gibt es das Angebot, für 40 USD _alle_ Flugzeuge im Spiel auf einen Schlag zu erwerben, wenn man als Backer teilnimmt. Das klingt allemal fair. Allerdings liest sich der knappe Text auf den zweiten Blick dann doch etwas anders: Evtl. sind nur jene Flieger des Startpakets enthalten (Umfang hängt von der gesammelten Summe ab), später nachgeschobene Flugzeuge kosten dann doch wieder extra. Und natürlich müssen immer neue, reizvollere (bessere?) Items nachgeschoben werden (denn schließlich soll der Kunde regelmäßig zur Kasse gebeten werden, um insgesamt mehr Umsatz zu machen als beim herkömmlichen Vertrieb). Wie soll sich das mit den eigentlichen Zielen einer Simulation vereinbaren lassen?

Viele Grüße,
dengar